Inzidenzstufe 1 im Landkreis Heilbronn

Corona-Regeln im Landkreis Heilbronn gelockert: Was ab heute gilt

Corona-Lockerungen im Main-Kinzig-Kreis: Stufe 2 bringt weitere Erleichterungen. (Archivbild)
+
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn liegt inzwischen wieder unter zehn, womit die Öffnungsstufe 1 in Kraft tritt. (Symbolbild).
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Da die Inzidenz im Landkreis Heilbronn es wieder an fünf Tagen unter zehn geschafft hat, tritt ab Donnerstag (22. Juli) die Öffnungsstufe 1 in Kraft. Diese Regeln gelten jetzt.

Update, 22. Juli: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn an fünf Tagen in Folge den Wert von zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner erneut unterschritten und nicht wieder überschritten hat, gelten ab Donnerstag (22. Juli) weitere Lockerungen. Denn nach der aktuellen Corona-Verordnung tritt nun die Öffnungsstufe 1 in Kraft. Zuvor war der Landkreis aufgrund steigender Inzidenzen in die Inzidenzsstufe 2 gerutscht, welche strengere Corona-Regeln vorsieht.

Sinkende Inzidenz im Landkreis Heilbronn: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Mit dem Inkrafttreten der Inzidenzstufe 1 sind im Landkreis Heilbronn ab Donnerstag wieder private Treffen mit maximal 25 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt, Geimpfte und Genesene sind ausgenommen und zählen nicht als „weitere Person“. Kinder müssen jedoch bei der Personenanzahl mit eingerechnet werden. Auch für private Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern gibt es weitere Lockerungen.

Im Freien sind Feiern mit maximal 300 Personen erlaubt, ein negativer Corona-Schnelltest, Genesenen- oder Geimpften-Nachweis ist in diesem Fall nicht mehr erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 300 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

Sollte die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen wieder über zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegen, entfallen die Lockerungen der Inzidenzstufe 1 und die Inzidenzsstufe 2 tritt erneut in Kraft.

Verschärfte Corona-Regeln ab heute: Inzidenz im Landkreis Heilbronn steigt

Erstmeldung, 14. Juli: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn an fünf Tagen in Folge den Wert von zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hat, gelten ab Mittwoch (14. Juli) laut der aktuellen Corona-Verordnung wieder die verschärften Regelungen der Inzidenzstufe 2. Die gestiegene 7-Tage-Inzidenz lässt sich insbesondere auf Ansteckungen im privaten Umfeld zurückführen, heißt es in der Pressemitteilung des Landratsamtes Heilbronn.

Generell gilt für alle Bereiche: Abstand halten, Hygiene praktizieren, medizinische Maske tragen (ab sechs Jahren), Corona-App nutzen und regelmäßig lüften. Die Maskenpflicht entfällt nur in geschlossenen Räumen bei privaten Treffen, privaten Feiern, in der Gastronomie, Kantinen, Mensen und Cafeterien während des Essens und Trinkens und beim Sport treiben. „Im Freien ist die Maske nur dann zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht dauerhaft eingehalten werden kann“, heißt es in der aktuellen Corona-Verordnung.

Inzidenzsstufe 2 im Landkreis Heilbronn: Diese Corona-Regeln gelten jetzt

Diese Regeln gelten laut der baden-württembergischen Corona-Verordnung für die Inzidenzsstufe 2 und somit ab Mittwoch (14. Juli) im Landkreis Heilbronn:

  • Private Treffen sind mit maximal 15 Personen aus vier Haushalten erlaubt – Geimpfte und Genesene sind weiterhin ausgenommen und zählen nicht als weitere Person. Kinder dieser Haushalte und bis zu fünf weitere Kinder bis einschließlich 13 Jahren zählen ebenfalls nicht zur Personenzahl dazu.
  • Bei privaten Veranstaltungen wie Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern sind im Freien Feiern mit maximal 200 Personen erlaubt, ein negativer Schnelltest, Genesenen- oder Impfnachweis ist nicht erforderlich. Bei privaten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen ebenfalls maximal 200 Personen teilnehmen, allerdings müssen dann alle Gäste einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.
  • Öffentliche Veranstaltungen – wie Theater, Konzerte, Flohmärkte oder Stadtfeste – dürfen im Freien mit maximal 750 Personen stattfinden, bei über 200 gilt Maskenpflicht. In geschlossenen Räumen sind bis zu 250 Personen erlaubt. Alternativ dürfen auch 20 Prozent der Besucherkapazität kommen oder 60 Prozent – diese 60 Prozent müssen dann aber getestet, geimpft oder genesen sein (3G).
  • Freizeiteinrichtungen wie Freizeitparks, Hochseilgärten oder Schwimmbäder im Freien und in geschlossenen Räumen dürfen ohne Beschränkung der Personenanzahl öffnen. Dasselbe gilt für Kultureinrichtungen.
  • In der Gastronomie ist ab Mittwoch das Rauchen in geschlossenen Räumen nicht mehr erlaubt, weitere Einschränkungengibt es nicht.
  • Betriebskantinen und Mensen dürfen ohne besondere Regelungen genutzt werden.
  • Keine Personenbegrenzung im Einzelhandel.
  • Bei körpernahen Dienstleistungen muss dauerhaft eine Maske getragen werden – kann keine Maske getragen werden, gelten die 3G-Regelungen.
  • Für Beherbergungen und den touristischen Verkehr wie Schiffsfahrten, Seilbahnen oder der touristische Busverkehr gelten keine Beschränkungen der Personenanzahl.
  • Diskotheken dürfen nicht öffnen.
  • Bei Messen ist im Freien und in geschlossenen Räumen eine Person je angefangene sieben Quadratmeter zulässig. Alternativ ist auch eine Person je angefangene drei Quadratmeter erlaubt, allerdings nur mit 3G.
  • Sport im Freien und in geschlossenen Räumen ist ohne besondere Regelungen erlaubt.
  • Wettkampfveranstaltungen im Sport sind im Freien mit maximal 750 Personen erlaubt, bei über 200 Personen muss eine Maske getragen werden. In geschlossenen Räumen dürfen 250 Personen zusammenkommen. Alternativ: 20 Prozent der Kapazität oder 60 Prozent mit Abstand und 3G.

Strengere Corona-Regeln im Landkreis Heilbronn: Maßnahmen bald Inzidenz-unabhängig?

Die Inzidenzsstufe 2 ist gültig für Land- und Stadtkreise mit einer Inzidenz zwischen 10,0 und 35,0. Sollte die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Heilbronn wieder an fünf Tagen unter zehn sinken, tritt Öffnungsstufe 1 in Kraft, sollte sie weiter steigen, tritt Öffnungsstufe 3 in Kraft.

Doch dieses Hin und Her könnte sich eventuell bald schon ändern. Denn: Weil immer mehr Menschen geimpft sind, fordern nun Politiker, die Corona-Maßnahmen nicht nur an den Inzidenzwerten festzumachen. Stand Dienstag (12. Juli) sind bereits 43 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft, 58,7 Prozent haben bereits eine Erstimpfung erhalten.

Um die Impfquote im Stadtkreis Heilbronn zu verbessern, hat die Stadt Heilbronn eine große Impfaktion gestartet – die Quote war hier zuletzt besonders schlecht. Im Gegensatz zum Landkreis ist die 7-Tage-Inzidenz im Stadtkreis Heilbronn momentan konstant unter zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Generell ist die Inzidenz in ganz Baden-Württemberg allerdings wieder am Steigen.

Das könnte Sie auch interessieren