Frau und Kinder müssen zusehen

Unbekannte schlagen Familienvater zusammen

+
Symbolbild
  • schließen

Zwei Unbekannte schlagen einen 39-Jährigen krankenhausreif. Grund für ihre Aggression ist der Konflikt zwischen Türken und Kurden.

Zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus musste ein 39-Jähriger, nachdem er am Sonntagabend von zwei Unbekannten zusammengeschlagen wurde. Der Mann türkischer Abstammung war gegen 20 Uhr mit seiner Familie in der Sülmer City in Richtung K3 unterwegs. Gegenüber des dortigen Fast Food-Restaurants saßen zwei Männer, bei denen es sich offensichtlich um Kurden handelte, und unterhielten sich in ihrer Sprache.

Als seine zehnjährige Tochter fragte, was das für eine Sprache sei, erklärte es ihr der Vater. Das Mädchen sprach daraufhin den türkisch-kurdischen Konflikt an. Das hörte einer der Kurden - und reagierte sofort aggressiv! Die Familie ging schnell zu ihrem Auto, das in der Turmstraße geparkt war. 

Zeugen gesucht

Die Mutter und die drei Kinder stiegen in den Wagen, der Vater musste nur noch den Kinderwagen ins Auto laden... In diesem Moment kamen die Unbekannten und schlugen mit Schlagstöcken auf den 39-Jährigen ein. Sie flüchteten in Richtung eines Discounters.

Einer der Täter ist 30 bis 35 Jahre alt, knapp 1,80 Meter groß, hat ein schmales Gesicht, kurze schwarze Haare und trägt einen schwarzen Vollbart. Auffällig war eine große Uhr mit einem breiten Lederband am rechten Handgelenk. Der andere Täter ist 20 bis 25 Jahre alt und wirkte leicht dicklich. Auch er hat kurze schwarze Haare und einen schwarzen Vollbart. Seine obere Zahnreihe ist lückenhaft und an der rechten Halsseite hat er ein auffälliges Tattoo, das aus Zahlen und Buchstaben besteht. Um den Hals trug er eine große Goldkette. Die Polizei Heilbronn sucht Hinweise auf die beiden Unbekannten. Telefon: 07131 104-2500.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare