Gerade bei dieser Hitze

Schon entdeckt? Was es mit diesem Aufkleber auf sich hat

+
Was hat es mit diesem Aufkleber auf sich?
  • schließen

Ein blauer Wasserstropfen, prangt mitten auf dem Aufkleber. An mehreren Ladentüren in Heilbronn ist er zu finden. Doch was bedeutet er?

Von Felix Haberkorn

Gerade bei den aktuell hohen Temperaturen ist ein Schluck aus einer Flasche Wasser äußerst erfrischend. Doch was tun, wenn die Flasche leer ist? Eine neue kaufen? Nein, die Lösung ist viel einfacher. Statt immer neue Plastikflaschen zu holen, die am Ende für mehr Müll sorgen, kann man auch seine eigene Flasche in einem Geschäft mit Leitungswasser auffüllen lassen. Denn, im Gegensatz zu einigen anderen Ländern, ist in Deutschland Leitungswasser unbedenklich trinkbar. Und das gibt es jetzt an einigen Standorten kostenfrei! 

Mit Refill Deutschland kostenlos Wasser trinken in Heilbronn

Das steckt zumindest hinter Stephanie Wiermanns Idee "Refill Deutschland". Und so funktioniert es: Man lässt sein mitgebrachtes Trinkgefäß einfach in einer offiziellen Refill Station mit Leitungswasser auffüllen. Zu erkennen sind die meist durch einen an der Tür oder dem Schaufenster angebrachten Aufkleber, welcher einen Wassertropfen zeigt und der Bezeichnung "Refill Station". 

Refill Heilbronn: Das schon nicht nur den Geldbeutel, weniger Plastik wird verbraucht

Durch die Wiederverwendung der Gefäße soll unnötiger Plastikmüll vermieden und erreicht werden, dass die Menschen langfristig auf wiederverwendbare Glas- und Metallflaschen umsteigen. Auch in Heilbronn gibt es Refill Stationen. 

Plastik vermeiden geht auch mit einem Besuch im Unverpackt-Laden. In Heilbronn kommt demnächst ein Laden in dem man ohne Verpackung einkaufen kann. In Besigheim haben zwei Freundinnen schon jetzt dem Plastikmüll den Kampf angesagt.

Refill Stationen: kostenloses Wasser in Heilbronn

Eine davon befindet sich in der Kirchbrunnenstraße im "Eine Welt Laden". Betreiberin Bärbel Sticher kam durch ihren Mann auf die Idee, der das Lokal "Fresh" in der Falkenstraße betreibt. Der Pastor hatte die Refill-Aktion zufällig im Internet entdeckt und im Juli 2018 bei der Eröffnung von "Fresh" eingeführt. Bärbel Sticher zog direkt im "Eine Welt Laden" nach. Für sie ist klar: "Wasser ist ein Menschenrecht." Daher begrüßt die Inhaberin die Refill-Initiative: "Ich finde, das ist eine coole Sache. Es kostet uns ja nichts, außer ein paar Litern Wasser. Für Leitungswasser Geld zu verlangen, ist nicht in Ordnung." 

Einfach die Refill Station besuchen und schon könnt ihr euer kostenloses Wasser genießen.

Noch ist das kostenlose Wasser in Heilbronn eher unbekannt

Doch die Aktion wird bislang nur zögernd angenommen. Deshalb hegt Sticher ein Wunsch: "Es könnten noch mehr werden." Die Rückmeldung derjenigen, die es nutzen, ist ausschließlich positiv: "Die Leute freuen sich und bedanken sich freundlich", sagt Sticher. 

Refill Deutschland: Eine Generationenfrage, das kostenlose Wasser

Doch nicht jeder hat Lust darauf. "Das ist etwas für die jungen Leute. Ich kann mir meine Plastikflasche auch zu Hause immer wieder befüllen. Da muss ich nicht noch in einen Laden gehen", erklärt ein Rentner, der vor dem Weltladen sitzt. Eine andere Rentnerin pflichtet ihm bei: "Das ist eine Generationenfrage, denke ich. Die jungen Menschen gehen damit anders um. Da leben ohnehin viele verschwenderisch. Meine Generation hat das anders gelernt." 

Hier gibt es in Heilbronn das kostenlose Wasser in den Refill Stationen

Egal ob Café, Bar oder Schuhgeschäft – jedes Geschäft hat die Möglichkeit, zur Refill Station zu werden. Neben dem "Eine Welt Laden" und "Fresh" kann auch bei "Starbucks" in der Killianstraße frisches Leitungswasser geholt und somit die Umwelt geschont werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare