Einsatzkräfte vor Ort

Heilbronn: Feuer im Kohlekraftwerk der EnBW – Löscharbeiten dauern an

Heilbronn: Brand in Kohlekraftwerk
+
Im Kohlekraftwerk kam es am Morgen es zu einer starken Rauchentwicklung. Mittlerweile ist klar: Die Förderanlage am Kühlturm des Kohlekraftwerks war in Brand geraten.
Alle Autoren
    schließen
  • Christina Rosenberger
    Christina Rosenberger
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer

Die Polizei meldet am frühen Morgen gegen sieben Uhr einen Brand im Kohlekraftwerk der EnBW in Heilbronn in der Lichtenberger Straße. Mittlerweile gibt es erste Informationen.

Update, 12:00 Uhr: Nach dem Brand heute Morgen (Freitag, 6:45 Uhr) im Kohlekraftwerk der EnBW in Heilbronn dauern die Löscharbeiten aktuell immer noch an. Wie die Polizei berichtet, war die Wasserschutzpolizei mit einem Boot und mehreren Streifen vor Ort. Außerdem sorgte ein Polizeihubschrauber aus der Luft für Bilder des Einsatzortes. Aktuell ist das Feuer zwar unter Kontrolle, doch vollständig gelöscht ist es noch nicht.

Heilbronn: Brand im EnBW-Kohlekraftwerk - was bisher bekannt ist

Die positive Nachricht: Es wurden keine Personen verletzt – auch kam es nicht zum Austritt von giftigen Dämpfen oder Gasen. Laut Polizeiangaben hatte „das Ereignis“ keine Auswirkungen auf den Straßenverkehr oder die Schifffahrt im Neckar.

Zum entstanden Schaden können die Ermittler bisher noch keine Angaben machen, es wird immer noch ermittelt, wie die Förderanlage am Kühlturm des EnBW-Kohlekraftwerks im Neckarhafen Heilbronn in Brand geraten konnte.

Heilbronn: Brand im EnBW-Kohlekraftwerk - erste Infos

Update, 08:20 Uhr: Nach echo24.de-Informationen ist der Brand durch die Feuerwehr zwar unter Kontrolle, Menschen warten aber immer noch außerhalb des Gebäudes darauf, dieses wieder betreten zu können. Die Umweltbehörde ist vor Ort und prüft, was ausgetreten ist und wie gefährlich der Rauch für Mitarbeiter und Anwohner ist.

Update, 7.50 Uhr: Die Heilbronner Polizei erklärt auf echo24.de-Anfrage, dass bei der EnBW in Heilbronn eine Förderanlage gebrannt hat. Einer Sprecherin zufolge konnte die Lage durch die Feuerwehr recht schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es gebe außerdem trotz des Brandes keine Hinweise auf verletzte Personen*, wie auch HEIDELBERG24* berichtet. Aufgrund der starken Rauchentwicklung werden nahegelegene Anwohner gebeten, Fenster und Türen zu schließen.

Erstmeldung, 7 Uhr: Die Polizei meldet am frühen Morgen gegen sieben Uhr einen Brand im Kohlekraftwerk der EnBW in Heilbronn in der Lichtenberger Straße. Nach ersten Informationen schlagen Flammen aus dem Gebäude. *echo24.de und BW24 sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.