Gutachten beantragt

Kinderporno-Skandal: Ist der Angeklagte schuldfähig?

+
  • schließen

Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten in Auftrag gegeben. Dieses kann später Auswirkungen auf das Urteil haben.

Ein Mann, der sich an kleinen Kindern vergeht, in dessen Kopf muss etwas nicht stimmen – so denken viele. Doch das ist zu pauschal! Im Fall des Angeklagten im Heilbronner Kinderporno-Skandal sind Experten gefragt, die hier Klarheit bringen sollen.

Wie die "Heilbronner Stimme" und der "SWR" berichten, hat die Staatsanwaltschaft ein psychiatrisches Gutachten im Klinikum Weinsberg beantragt. Damit soll geklärt werden, ob der 31-Jährige schuldfähig ist oder ob Einschränkungen vorliegen.

Inzwischen ist auch bekannt, bis wann der Prozess starten soll: Maximal ein halbes Jahr nach Beginn der U-Haft – das wäre damit bis spätestens Anfang September.

Auch interessant

Kinderporno-Skandal: Kirche glaubt Anwalt nicht

Anwalt des Beschuldigten erklärt: Missbrauch erstreckte sich über Jahre

Kinderporno-Skandal: Die bizarre Welt des Angeklagten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare