Anwalt äußert sich gegenüber RTL

Kinderporno-Skandal: Beschuldigter Erzieher bezieht Gehalt bis September

+
Sie steht für die evangelische Gesamtkirchengemeinde Heilbronn - die Kilianskirche.
  • schließen

Sein Anwalt erklärt, dass das durchaus den üblichen Aufhebungsbedingungen entspricht.

Er hat mutmaßlich "schweren Missbrauch" an Kindern betrieben, sitzt momentan in U-Haft - und wartet auf seinen Prozess. Doch bis September muss sich der ehemalige Heilbronner Kindergarten-Leiter Kevin F. zumindest keine Sorgen ums Geld machen, wie RTL berichtet. DENN: Noch bis dahin bezieht er weiterhin sein Gehalt von der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Heilbronn.

Sein Anwalt Thomas M. Amann gegenüber RTL: "Das entspricht durchaus den üblichen Aufhebungsbedingungen. Stillschweigen wurde vereinbart - zum Schutze aller Beteiligten."  Womöglich betroffene Eltern wollen das aber nicht mehr hinnehmen und treten mittlerweile anonym an die Öffentlichkeit - zum Wohle ihrer Kinder!

Mehr zum Thema:

Kommentar: Die Kirche muss endlich handeln!

Kinderporno-Skandal: Landeskirche schiebt Heilbronn den Schwarzen Peter zu

Fall Kevin F.: Vorwürfe schon früher bekannt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.