Unfassbar dreist

Junge (13) angefahren - Cabriofahrer haut ab

+
  • schließen

Die Mutter sucht über Facebook nach Zeugen. Die Internetgemeinschaft zeigt sich schockiert. 

Es ist nicht zu fassen! Am Montagabend wird ein 13-Jähriger in Heilbronn-Neckargartach von einem Auto angefahren. Der Fahrer schaut sich kurz um - und flüchtet dann, ohne dem verletzten Kind zu helfen.

Der Unfall ereignet sich gegen 17.45 Uhr an der Ecke Breslauer Straße / Sachsenäckerstraße, wie die Mutter des Jungen auf Facebook schildert. Ein silbergraues Carbrio soll den 13-Jährigen erfasst haben. Er ist sich sicher, dass mehrere Personen im Wagen saßen.  Die Mutter bittet Zeugen um Hilfe. Sie sagt: "So etwas kann jedem passieren. Aber dann einfach abzuhauen, das ist das Letzte. Ich bin entsetzt."

Und mit ihrer Empörung ist die Mutter nicht allein. Über 1.000 Mal wurde der Beitrag auf Facebook bereits geteilt. Viele wünschen ihrem Sohn gute Besserung und hoffen, dass der geflüchtete Fahrer schnell gefunden wird. 

Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet. Pressesprecher Rainer Ott sagt gegenüber echo24.de: "Das Kind wollte wohl mit seinem Fahrrad die Straße überqueren und wurde dabei von einem von links kommenden Pkw übersehen und stürzte." Die Ermittlungen nach dem Fahrer laufen. "Vermutlich saß ein Mann am Steuer und eine Frau auf dem Beifahrersitz. Der Junge sagte, dass möglicherweise auch zwei Kinder im Wagen saßen. Ein kleiner Zweisitzer scheidet daher aus." 

Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen unter der Telefonnummer 07131/204060 entgegen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema: 

Kleiner Bub (7) angefahren: Fahrer flüchtet

Erwischt: Dreiste Fahrerflucht auf der A6 am Ende doch bestraft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare