Auf kaufland.de gibt‘s auch viel Quatsch

Über diesen Online-Artikel von Kaufland lacht sich das Netz schlapp

Das Logo einer Filiale von Kaufland in Heilbronn und die aufblasbare Gehhilfe.
+
Mit einem besonderen Online-Artikel sorgt Kaufland für großes Gelächter.
  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Kaufland bewirbt seinen neuen Online-Marktplatz kaufland.de mit einem Scherzartikel - und das Netz rastet aus.

Im Lebensmitteleinzelhandel zählt Kaufland schon längst zu den deutschen Giganten. Doch in der digitalen Welt hat‘s Jahre lang beim Vollsortimenter gehapert. Ein wettbewerbsfähiger Online-Shop? Fehlanzeige! Bis Ende April. Da hat Kaufland den Online-Marktplatz von real.de in seine Seite kaufland.de integriert. Und kann nun im Internet-Handel ein gewaltiges Wörtchen mitreden, sogar die vermehrten Angriffe von US-Gigant Amazon im Drogerie-Segment abwehren. Manche Artikel auf dem neuen Online-Marktplatz sind jedoch mehr als befremdlich...

Das liegt daran, dass auf dem neu integrierten Online-Marktplatz von kaufland.de dem Unternehmen zufolge „7.000 Händler über 25 Millionen Produkte in mehr als 5.000 Kategorien anbieten“. Und bei dieser Vielzahl der von Real übernommenen Internet-Shopping-Mall finden sich nun auf der neuen Kaufland-Seite auch Artikel, über die aus bestimmten Gründen fleißig in den Sozialen Netzwerken diskutiert wird. Wie über eine Hello-Kitty-Figur, die es wahrhaftig in sich hat.

Kaufland Neckarsulm: Kunden lachen sich über Online-Artikel schlapp

Aber nun geht die zur Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm gehörende Supermarktkette selbst mit solch einem Online Produkt an die Öffentlichkeit. Und das Netz lacht sich schlapp darüber. Auf seiner Facebook-Seite postet Kaufland eine Geh-Hilfe, die - mittlerweile typisch für kaufland.de-Werbung - aus Bergwipfeln über den Wolken entspringt. Dazu heißt es: „Gibt‘s nicht? Gibt‘s nicht!“ Und: „Du suchst etwas Bestimmtes? Wir haben es bestimmt. Sogar „aufblasbare Krücken“ in der Kostümecke des neuen Online-Marktplatzes.

Sowas hab ich mal meinem Verlobten geschenkt - zusammen mit einer Gebissseife.

Eine Kundin auf der Facebook-Seite von Kaufland

Auch wenn eine Userin sich am „sehr diskriminierenden Wort Krücken“ des zu jedem Spaß bereiten Social-Media-Teams von Kaufland stört, geht das Netz auf den Facebook-Post steil - und lacht sich darüber schlapp. Eine Nutzerin schreibt: „So ein Teil hat mir mein Sohn zum 50. Geburtstag geschenkt. Wenn man so nette Kinder hat, braucht man keine Feinde.“ Doch man(n) kann auch nette Verlobte haben! Wie diese Kundin: „Sowas hab ich mal meinem Verlobten geschenkt - zusammen mit einer Gebissseife.“ Und was kommentiert Kaufland zu all solchen Boshaftigkeiten? „Charmant wie ein Rohrstock!“

UnternehmenKaufland
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzNeckarsulm
Gründung1968
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema