Seitenhieb-Werbung für neuen Online-Marktplatz

Kaufland disst Dating-App auf Facebook: So reagieren die Kunden

Das Logo der Flagschiff-Filiale von Kaufland in Neckarsulm und der Leitspruch von Tinder.
+
Kaufland haut gegen die Dating-App Tinder einen fiesen Gag raus.
  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Immer wieder verteilt Kaufland bei seiner Facebook-Werbung Seitenhiebe. Das bekommt jetzt auch eine Dating-App zu spüren.

  • Kaufland sorgt mit einem Facebook-Diss für großes Gelächter.
  • Um kaufland.de zu bewerben, knöpft sich die Supermarktkette eine Dating-App vor.
  • Die Kunden im Netz feiern den Seitenhieb auf Tinder.

Kaufland ist im Internet-Handel endlich konkurrenzfähig. Dank der Integration des Online-Marktplatzes real.de kann die zur Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm (Landkreis Heilbronn) gehörende Supermarktkette nun über 25 Millionen Artikel* anbieten. Und damit auch den Attacken des US-Giganten Amazon* wesentlich gelassener entgegenblicken. Um auf die große Palette von kaufland.de hinzuweisen, verteilt der Vollsortimenter zum großen Gelächter seiner Kunden einen Seitenhieb gegen eine Dating-App, wie echo24.de* berichtet.

Das Social-Media-Team von Kaufland stellt bei seinen Posts auf Facebook immer wieder seinen Wortwitz unter Beweis. Manchmal überspannt es dabei auch den Bogen, wie erst kürzlich geschehen bei einem Angebot für Gebäck*. Nicht so mit seinem Diss auf die kommerzielle Dating-App Tinder. Den feiern die Kaufland-Kunden im Netz unter großem Gelächter. Und das nicht ohne Grund...

Kaufland Neckarsulm disst Dating-Portal - Kunden feiern Facebook-Post

Tinder bezeichnet sich selbst als „beliebteste Dating-App“, über die es bereits zu „Milliarden Matches“ gekommen sei. Mittels Swipe-System können die Tinder-User sich die Profile anderer User in ihrer Nähe ansehen. Gefällt eine Person wird nach rechts gewischt, bei Nichtgefallen nach links. Wischen beide Personen nach rechts entsteht ein Match zum gegenseitigen Kennenlernen. Doch das Abo-Modell der Dating-App ist nicht gerade billig und steht deshalb in der Kritik, was Kaufland* natürlich ebenfalls weiß.

Auf Facebook postet das wortgewandte Social-Media-Team* des Vollsortimenters aus Neckarsulm eine Collage, auf der ein Kühlschrank, eine Mikrowelle, ein Schreibtischstuhl und ein Fahrrad scheinbar aus dem Nebel steigen. Unter dem Titel: „Mehr Auswahl als Tinder!“ Dazu heißt es: „It‘s a Match! Swipe nach rechts und verliebe dich in unsere große Auswahl. Mit 25 Millionen Produkten und über 5.000 Produktkategorien bieten wir mit unserem Online-Marktplatz einen der größten Online-Marktplätze an!“ Und: „Kein Bock mehr auf Online Dating? Hier geht‘s zum Online Shopping.“

Haha, was eine Werbung! Mehr Auswahl als bei Tinder - der war echt gut!

Ein Kunde auf der Facebook-Seite von Kaufland

Kaufland Neckarsulm: Facebook-Diss sorgt bei Kunden für großes Gelächter

Die Facebook-Community von Kaufland, das sich in der Corona-Krise auch immer wieder Vorwürfe gefallen lassen muss*, schmeißt sich weg vor Lachen. Ein Kunde schreibt: „Haha, was eine Werbung! Mehr Auswahl als bei Tinder - der war echt gut!“ Eine andere Userin merkt an: „Mehr Auswahl als Tinder? Da gehört nicht so viel dazu...“ Als ein Schelm auf ein anderes Dating-Portal mit den Worten „Alle 11 Sekunden...“ anspielt, folgt die Antwort des „Kaufland.de Online-Marktplatzes“ prompt: „...also wir verlieben uns häufiger!“

UnternehmenKaufland
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzNeckarsulm (Landkreis Heilbronn)
Gründung1968
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Dass die Dating-App und Kaufland sich durchaus kombinieren lassen, merkt jedoch ein weiterer Kunde auf Facebook an - DENN: Er hat auf Tinder „die beste Frau der Welt“ kennengelernt und das erste Treffen mit ihr auf einem Kaufland-Parkplatz gehabt. Das lässt die um keine Neuerung* verlegene Supermarktkette aus Neckarsulm nicht unkommentiert stehen: „Na, da waren wir ja dann quasi Paten.“ Antwort des Kunden: „Und nicht nur quasi: Ihr seid schuldig!!! Aber... gut so.“ *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema