Nicht mehr benutzen!

Verletzungsgefahr für Kinder! Kaufland ruft Produkt zurück

Kaufland muss ein Produkt für Kinder zurückrufen.
+
Kaufland muss ein Produkt für Kinder zurückrufen.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Wieder ein Rückruf im Kaufland-Sortiment. Diesmal ist ein beliebtes Spielzeug für Kinder betroffen; sie könnten sich verletzen!

Was ist denn da los bei der Schwarz Gruppe? Erst vor wenigen Tagen gab es von Lidl mit Hauptsitz in Neckarsulm einen Rückruf von beliebten Pasta-Soßen und jetzt kommt schon die nächste Meldung zu einem Produkt, von welchem nun eine Gefahr für Kinder ausgeht - diesmal ist Kaufland betroffen.

Kaufland ruft Produkt zurück – Kinder könnten sich verletzten

„Weil bei einer Kinderschaukel Elemente am Mittelstück brechen könnten, hat das Unternehmen Kaufland das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen“, das berichtet die Deutsche Presse Agentur (dpa) Die „Kinderschaukel 3 In 1“ sollte daher nicht mehr benutzt werden. Es hatte bei Kaufland in diesem Jahr bereits mehrere Rückrufe gegeben: Anfang des Jahres gab es eine Meldung wegen eines beliebten Wurstprodukts. Außerdem wurde ein Snack für bestimmte Kunden zur Gefahr.

Wie die Warenhauskette mit Sitz im baden-württembergischen Neckarsulm am Mittwoch mitteilte, besteht die Gefahr, dass Kleinkinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren durchrutschen und sich verletzen.

Kaufland ruft eine Kinderschaukel wegen Verletzungsgefahr zurück.

In der Mitteilung des Unternehmens heißt es außerdem: „Aus diesem Grund sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den betroffenen Artikel nicht weiter verwenden.“ Die Warenhauskette habe die Schaukel aus dem Sortiment genommen. Das Produkt kann in allen Filialen des Unternehmens zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne Vorlage eines Kassenbons.

Das könnte Sie auch interessieren