Deal mit Rob Vegas

Kaufland lässt sich auf Mega-Deal mit Internet-Star ein - für irren Preis

  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Kaufland hat einen irren Handel mit Rob Vegas abgeschlossen. Er bekommt ein Auto voller Süßigkeiten - aber natürlich nicht einfach so.

Was findet man bei vielen Supermärkten kurz vor der Kasse? Richtig - Schokoriegel. Und warum? Weil man bis dahin brav den Einkaufszettel abgearbeitet hat, nur um dann doch noch schwach zu werden. Und sich noch auf dem Weg zum Auto schon mal drei Stück zwischen die Zähne zu schieben. Der Trick, Kunden so zu ködern, ist alt. Bei Kaufland hat der Lockruf der Süßigkeiten nun aber erneut wunderbar funktioniert. Denn: Von einem irren Handel rund um Schokolade profitiert längst nicht nur ein ganz besonderer Kunde.

Aber alles einmal ganz von vorne: Schon lange ist Robert Michel alias Rob Vegas nicht nur Social-Media-Profi und als solcher bei Twitter, Youtube und Co. unterwegs. Auch dass der 36-Jährige, der vor allem durch Online-Shows bekannt wurde, Fan und treuer Kunde von Kaufland ist, ist längst kein Geheimnis mehr.

Kaufland schließt irren Deal mit Rob Vegas: Er kriegt Auto voller Süßigkeiten

Schließlich ist die Besprechung der jeweils aktuellen Kaufland-Prospekte fester Bestandteil von Rob Vegas Social-Media-Präsenz. Auch das gemeinsam Faible für erfolgreiches Online-Marketing verbindet den gebürtigen Bielefelder mit dem Supermarkt-Riesen der Schwarz-Gruppe aus Neckarsulm.

Robert Michel alias Rob Vegas zeigt regelmäßig die Angebote von Kaufland.

So entwickelte sich nach und nach ein freundschaftlicher Schlagabtausch zwischen Kaufland und Vegas. Schon als Kaufland bei einer Aktion einen anderen Internet-Star zum König krönte, gab es vom Supermarkt via Twitter einen Seitenhieb mit Augenzwinkern in Richtung Rob Vegas. Nun gipfelte das Ganze in einem Mega-Deal - für beide Parteien.

Kaufland füllt Auto voller Süßigkeiten - und hat selbst auch viel davon

Ob nun gut geplanter Werbe-Gag oder tatsächlich spontane Internet-Aktion - fest steht, dass der Weg zum Deal auf Twitter live mitverfolgt werden konnte. Und Rob Vegas und Kaufland wurden für ihre jeweiligen Kommentare mit Likes und Kommentaren überschüttet.

Los ging der Social-Media-Austausch, der im aktuellen Mega-Deal endete am 29. März. Rob Vegas twitterte an Kaufland gerichtet: „Wenn ich nett und höflich frage, kann ich dann vielleicht auch so ein offizielles Poloshirt von euch bekommen?“ Gemeint war die Kleidung der Kaufland-Mitarbeiter. Und Kaufland reagierte prompt.

Der Supermarkt, der in seiner Werbung gerne auch mal Promis auf die Schippe nimmt, schickte umgehend das von Vegas gewünschte Poloshirt. Schon am 30. März verkündete der glückliche Social-Media-Manager ein Kurier habe ihm gerade das Shirt gebracht. Und auf die Tatsache, dass Kaufland ihm ab da bei Twitter folgte, reagierte er ebenfalls eindeutig: „Es ist Liebe.“

Kaufland und Rob Vegas schließen Mega-Deal ab - „will nur Choco Crossies“

Für Kaufland ein gefundenes Fressen. „Wir lieben mehr dein Herzblut für Kaufland. Sogar so sehr, dass wir dir - und nur dir - für einen Tag die Schlüssel zu unserem kleinen, aber feinen Twitter-Account anbieten würden. HA! Auf die Ausrede sind wir jetzt gespannt...“, kommentierte der Supermarkt via Twitter. Der Beginn für einen unvergleichlichen Deal.

Denn natürlich wusste auch der Social-Media-Experte diese Aufmerksamkeit für sich zu nutzen. „Machen wir doch eine Woche draus“, forderte Rob Vegas Kaufland heraus. Und nicht nur das: „Eine Woche twittern für Kaufland? Mein Angebot steht. Ich will kein Geld für die Nummer. Ich will nur meinen alten Mazda mit Choco Crossies an der Laderampe voll machen dürfen. Deal?“

Rob Vegas übernimmt Twitter-Account von Kaufland im April

Und tatsächlich: Kaufland machte es mittlerweile in einer Pressemitteilung offiziell. Vom 12. bis zum 16. April wird Rob Vegas den deutschen Twitter-Account des Unternehmens übernehmen. „Rob spricht mit viel Hingabe und Begeisterung über unser Unternehmen. Deshalb hat uns neugierig gemacht, was ein waschechter Kaufland-Fan und langjähriger Kunde an unserer Stelle twittern würde“, erklärt Rüdiger Teutsch, Leiter Unternehmenskommunikation.

Auch bei dem Deal mit den Süßigkeiten ist es geblieben. Rob Vegas wolle ausdrücklich kein Geld. Stattdessen füllt Kaufland sein Auto mit Schokoladen-Snacks. „Die feierliche Übergabe der Süßigkeiten wird live auf Twitter übertragen, das war meine einzige Bedingung“, sagt Robert Michel.

KauflandRob Vegas
7.434 Follower bei Twitter (Stand: 8. April)43.168 Follower bei Twitter (Stand: 8. April)

Für ihn ist der Deal mit Kaufland offenbar auch mit Schokolade profitabel genug. Die zusätzliche Aufmerksamkeit dürfte ebenfalls nicht schaden. Weder Rob Vegas - noch Kaufland selbst. Zumal das Unternehmen normalerweise deutlich weniger Menschen mit seinen Tweets erreicht, als Michel alias Vegas.

Rubriklistenbild: © Olaf Kubasik/echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema