Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mehr als 90 Beschuldigte

Heilbronner JVA-Skandal zieht immer weitere Kreise

+
Der Skandal in der Heilbronner JVA zieht immer weitre Kreise.
  • schließen

Die Aufarbeitung der Schmuggel-Affäre in Heilbronn dürfte noch eine ganze Zeit andauern.

Hinter Schloss und Riegel läuft alles in geordneten Bahnen? Von wegen! Der Skandal in der JVA Heilbronn wegen Drogen-Schmuggel, Tausch von Hakenkreuz-Bildern und Bestechlichkeit weitet sich aus. Ab Freitag muss sich ein 37-jähriger Justizbeamter vor dem Landgericht verantworten.

JVA Heilbronn: Ermittlungsverfahren gegen viele Beschuldigte noch nicht abgeschlossen

Doch das ist scheinbar nur die Eisberg-Spitze. Wie der SWR berichtet, gibt es inzwischen mehr als 90 Beschuldigte. Dabei handle es sich um Bedienstete der JVA Heilbronn, Insassen, Angehörige und Kontaktpersonen. Das bekam der Südwestrundfunk von der Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Viele der Verfahren sind demnach noch nicht abgeschlossen.

Suche nach neuem JVA-Leiter in Heilbronn läuft

Ordnung soll ein neuer JVA-Leiter in Heilbronn zurückbringen. Der bisherige Gefängnisleiter Hans-Hartwig Dickemann musste im Oktober 2018 im Zuge des Schmuggel-Skandals in der Heilbronner JVA seinen Posten räumen. Aktuell läuft ein Auswahlverfahren, um den besten Kandidaten zu ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare