1. echo24
  2. Heilbronn

Hausärztin wegen Corona-Impfschaden verklagt – Prozessbeginn in Heilbronn

Erstellt:

Von: Kathrin Kuna

Kommentare

Eine Frau aus Heilbronn verklagt ihre Hausärztin. Sie habe von der Corona-Impfung Schäden davon getragen, die sie bis heute arbeitsunfähig machen würden.

Die Corona-Pandemie hat an Anspannung verloren. Maßnahmen wie die Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Isolationspflicht bei einer Infektion mit dem Coronavirus laufen derzeit in mehreren Bundesländern, wie auch in Baden-Württemberg, so langsam aber sicher aus. Auch aus der Wissenschaft gibt es erfreuliche Töne: So verkündete etwa der Virologe Christian Drosten vor wenigen Wochen das Ende der Pandemie.

Doch so ganz wird das Virus vorerst wohl nicht aus dem Leben vieler Menschen verschwinden. Denn durch den endemischen Status von Sars-CoV-2 ist es immer noch möglich, sich das Coronavirus einzufangen und daran zu erkranken. Andere Menschen dagegen sind nicht etwa durch das Virus, sondern durch die Impfungen geschädigt.

Frau aus Heilbronn klagt gegen eine Hausärztin wegen Corona-Impfschaden

Einen solchen Fall gibt es in Heilbronn. Dort klagt eine Frau gegen eine Hausärztin am Landgericht Heilbronn. Wie der „SWR“ berichtet, sei die angehende Pflegefachkraft nach der zweiten Corona-Impfung so stark erkrankt, dass sie wegen ihrer Beschwerden bis heute nicht arbeitsfähig sei. Dabei gehe es um Lähmungserscheinungen, Kraftlosigkeit und Schmerzen im linken Arm und Bein.

Der Prozess beginnt am Freitag (13. Januar) vor dem Heilbronner Landgericht. Die Klage der Frau gilt einer Hausärztin, die sie vor der Impfung gegen das Coronavirus nicht über mögliche Folgen oder Nebenwirkungen aufgeklärt haben soll, berichtet der „SWR“ weiter. Alles in allem gehe es um eine Summe von knapp 340.000 Euro.

Während sich die Lage der Corona-Pandemie zu erholen scheint, herrschen bei vielen Menschen noch Bedenken gegen die Corona-Impfung. Wie die offiziellen Daten beweisen, gibt es aber wenig Grund zur Sorge. Denn darüber, wie wahrscheinlich Impfschäden oder Nebenwirkungen sind, sprechen die Zahlen eine deutliche Sprache.

Auch interessant

Kommentare