Hier geht’s den Vierbeinern einfach gut

Verstecktes Hundeparadies in Heilbronn

1 von 72
2 von 72
3 von 72
4 von 72
5 von 72
6 von 72
7 von 72
8 von 72
9 von 72
  • schließen

Die Tiere sind immer beaufsichtigt, aber Kunststückchen muss hier keiner machen.

Sieht so der Hundehimmel aus? Jede Menge Platz zum Spielen und Toben, Buddel-Möglichkeiten überall, viele Rückzugsmöglichkeiten und Decken zum Kuscheln und dann auch noch zwei Zweibeiner, die nicht dauernd "Sitz, platz, bleib", sagen. Bei Tomdog in Heilbronn-Böckingen dürfen die Hunde einfach Hunde sein. 

Tom Teweleit und Iris Heiser betreiben die Hundepension, in der des Menschen beste Freunde so richtig glücklich sein können. Teweleit erklärt: "Es geht bei uns nicht darum, den Tieren etwas Tolles beizubringen oder Kommandos zu geben. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen, während Herrchen und Frauchen arbeiten oder mal Zeit für sich haben." 

Von früh morgens bis am Abend, halbtags, über Nacht oder sogar für mehrere Wochen dürfen Zottel und Co hier einchecken. Auf dem ehemaligen Trampoline-Gelände fühlen sich auch Schäferhunde pudelwohl. Es gibt ausreichend Platz für Wettrennen und Gruppenkuscheln. Lautes Bellen stört hier auch niemanden. 

Ein großes Hunde-Team

Und es sind alle Hunde zusammen? Teweleit: "Ja, bis zu 20 Tiere – egal, welches Alter, welche Größe oder Rasse. Bei Listenhunden sichern wir uns ab und wollen die entsprechenden Unterlagen sehen. Das klappt prima." 

Wenn es mal Reibereien unter den Vierbeinern gibt, klären das die Hunde von Teweleit. Seine Russischen Terrier sind ruhig und gelassen und werden von den anderen als "Aufpasser" akzeptiert. Das schließt nicht aus, dass die sanften Riesen mal mit den anderen toben. 

Iris Heiser war ursprünglich im Marketing tätig und wollte nur ihren Hund bei Teweleit zeitweise abgeben. Jetzt sind die beiden ein Paar, und Heiser hat ihren alten Job an den Nagel gehängt, um in Vollzeit Hunde zu sitten.

Sie erklärt: "Die Hunde sind bei uns nie allein. Sie werden immer beaufsichtigt und natürlich ist auch nachts jemand bei ihnen." Geschlafen wird bei Tomdog nicht in Zwingern, sondern zusammen und am knisternden Ofenfeuer. 

Dringend neues Gelände gesucht

Tom Teweleit und Iris Heiser haben mit der Hunde-Pension einen 24/7-Job angenommen. Heiser: "Und ich würde nichts lieber tun. Allerdings sind die Abläufe auf unserem jetzigen Gelände noch nicht optimal. Wir fahren ständig hin und her. Einer ist immer bei den Hunden, wenn der andere mal etwas erledigt oder Zuhause ist. 

Deshalb suchen die beiden so bald wie möglich ein neues Gelände für ihr Hundeparadies. Es sollte mindestens 5.000 Quadratmeter groß sein. "Wir hätten gerne die Möglichkeit, direkt dort zu wohnen. Ein Aussiedlerhof wäre traumhaft." 

Aus der näheren Umgebung von Heilbronn wollen die beiden nicht weg. Schließlich gibt's Stammhunde, die ihre Betreuung nicht missen möchten. 

Mehr unter www.tomdog.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare