Kunst statt Schrott

Nach Brand-Katastrophe: Heilbronner Verein hat geniale Idee für zerstörten Kinderbus

+
Der neue, alte Kinderbus auf der BUGA mit dem Vorstand von miteinander e.V. (von links): hinten: Holger Kachel, Karin Liebisch, Andreas Fischer, Heinz Moll / vorn: Joachim Scholz, Andreas Heinrich.
  • schließen

Anfang des Jahres brennt der Kinderbus des Vereins miteinander e.V. komplett aus. Jetzt ist er ein buntes Kunstwerk.

Für den Heilbronner Verein miteinander e.V. beginnt das Jahr 2019 katastrophal: Ihr orangefarbener Kinderbus brennt Anfang Januar auf einer Fahrt nach Berlin komplett aus (wir berichteten). Schnell wird klar: Der Bus ist nicht mehr zu retten. Totalschaden! Doch den VW T2 zum Schrottwert verkaufen? Das ist für den Verein keine Option! Der Kinderbus soll erhalten werden - und zwar als Kunstwerk.

Heilbronner Verein miteinander e.V. wandelt ausgebrannten Kinderbus VW T2 zum Kunstwerk um

Der Kinderbus vor dem Lackieren mit den beteiligten Handwerkern (von links): Andreas Heinrich, Dirk Bechdolf, Gregor Gusev, Andreas Fischer, Heinz Moll und Ewald Luckau.

Doch einen ausgebrannten VW T2 wieder als Kunstwerk aufleben lassen, das bedeutet jede Menge Arbeit. Der Kinderbus musste an vielen Stellen geschweißt und entgratet werden, neue Reifen montiert und die Brandreste entfernt werden. An Ende gab's wieder ein neues Lenkrad - und dann durften endlich Kinder ran und den Kinderbus so richtig aufhübschen.

Unter fachmännischer Anleitung der Berliner Sprayer Gregor Gusev und Christoph Hartmann lackierten die Kinder der Heilbronner Nord- und Südstadtkids den Kinderbus und hauchten ihm mit viel bunter Farbe neues Leben ein. Groß auf der Seite prankt nun das Motto "Never give up" - denn miteinander ist (fast) alles erreichbar. Der Heilbronner Verein hat es vorgemacht.

Rechtzeitig zur BUGA 2019: Heilbronner Verein miteinander e.V. braucht "neuen" VW T2

Jetzt fehlt nur noch ein neuer miteinander-Kinderbus! "Die Beschaffung war und ist das aktuell größte Problem des Vereins", erklärt der Vereinsvorsitzende Andreas Fischer. Und langsam wird auch die Zeit knapp. Denn: Der neue Kinderbus wird für das Kinderprojekt des Vereins auf der BUGA 2019 dringend benötigt. Doch der Verein ist davon überzeugt, dass alles rechtzeitig fertig sein wird. Fischer: "Wir werden pünktlich zur BUGA den neuen Kinderbus präsentieren, so viel kann ich verraten!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare