Squadra Azurra muss zuschauen

Für diese Italiener aus Heilbronn wird es eine laaange WM

+
Giovanni Lotierzo (von links), Uccio Gaudiano und Fransesco Romano.
  • schließen

Eine Endrunde ohne Calcio, Catenaccio und das Schmettern der italienische Hymne? Ein Fußball-Fiasko!

Überall blaue Trikots und feiernde Fans, die die italienische Flagge schwenken und feiern. Eigentlich gehört das zu jeder Fußball-WM dazu. Doch nicht in diesem Jahr. 60 Jahre ist es her, dass Italien das letzte Mal den Einzug in eine Weltmeisterschaft verpasst hat. Am 13. November 2017 war es nun wieder soweit. Durch das 0:0 im Quali-Rückspiel gegen Schweden verpasste die Squadra Azurra die WM-Teilnahme! Eine Endrunde ohne Calcio, Catenaccio und das Schmettern der italienische Hymne? Ein Fußball-Fiasko! Auch für Italiener in Heilbronn...

Die haben in den nächsten vier bis fünf Wochen jetzt gaaanz viel zu leiden - während andere sich schon jetzt auf die WM freuen dürfen. Fransesco Romano von "La Pizza" in der Stadtgalerie ist immer noch enttäuscht über das Quali-Desaster: "Ich schaue mir dieses Mal die WM nicht an. Da Italien nicht dabei ist, interessiert es mich auch nicht, wer dieses Mal gewinnen wird."

"Wir drücken jetzt Deutschland die Daumen!"

Anders sehen es Massimiliano Ramirez und Giovanni Lotierzo von der "Pizzeria Romana" in der Fleiner Straße: "Wir sind jetzt zwar noch traurig, doch Italien hat auch viele Fehler gemacht. Und deshalb ist es gut, dass sie daraus ihre Lehren ziehen können. Sie werden beim nächsten Mal richtig stark sein." Die Konsequenz daraus: "Wir drücken jetzt Deutschland die Daumen! Für uns ist es eine zweite Heimat. Ab nächster Woche übertragen wir auch die Spiele hier in unserer Pizzeria. Unser Tipp ist: Deutschland kommt ganz weit!"

Kann Deutschland bei der WM den Titel verteidigen?

So wie Ramirez sieht es auch Uccio Gaudiano vom Feinkostladen "Il Buongustaio" in der Kirchbrunnenstraße: "Klar finde ich es schade, dass Italien dieses Mal nicht dabei ist! Aber da ich hier eine zweite Heimat habe, bin ich nun für Deutschland. Ich habe auch zu Hause zwei Trikots, das eine ist ein italienisches und das andere ein deutsches. Ich hoffe jedenfalls, dass Deutschland ins Endspiel kommt!"

Von Alexandra Stegmeier

Auch interessant

Autokorso bis Heimkino: Elf nützliche Tipps zur WM

Vorsicht, Abzocke! So unterscheiden sich gefälschte WM-Trikots vom Original

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare