Mehrere Fahrer im Krankenhaus

B27: Pannenfahrzeug löst Unfallkette aus

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Pkw ist nur mit Warnblinker gesichert. Schnell nimmt das Unglück seinen Lauf.

Ein liegengebliebenes Fahrzeug auf der B27, zwischen der Einmündung Karl-Wüst-Straße und der Einmündung der Heilbronner Straße bei Neckarsulm, sorgte am Samstagabend, gegen 22.15 Uhr, für mehrere Unfälle. 

Der Pkw war lediglich mit Warnblinklicht gesichert auf dem rechten Fahrstreifen. Eine nachfolgende Fahrzeugführerin konnte gerade noch nach links ausweichen und kam schräg hinter dem Pannen-Pkw zum Stehen. Eine ebenfalls nachfolgende Frau versuchte mit ihrem Golf nach rechts auszuweichen, streifte aber hierbei den zuvor nach links ausgewichenen Wagen. 

Im weiteren Verlauf konnten drei weitere Fahrzeuge, die ebenfalls den rechten Fahrstreifen befuhren, abbremsen. Dies gelang einer als siebtes Fahrzeug folgenden Fiat-Fahrerin nicht mehr. Sie fuhr auf den letzten Pkw in der Kette auf. Hierbei handelte es sich um einen Audi, dessen Fahrer und Beifahrerin beim Aufprall verletzt wurden und in einer Klinik behandelt werden mussten. 

Die Fiat-Fahrerin sowie ihre Mitfahrerin wurden schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die B27 musste kurzfristig in Richtung Neckarsulm voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Mehr Polizei-Meldungen: 

Schrecklicher Fund: Polizei entdeckt zwei Leichen in ausgebranntem Camper!

Baum stürzt auf Auto: Kind (4) lebensgefährlich verletzt

Überfall auf Ittlinger Tankstelle: Maskierter bedroht Kassiererin

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare