Studio HNYWOOD produziert und synchronisiert Kinofilme

Bald bundesweit: Zwei Film-Freaks aus Heilbronn erobern das Kino

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

„Faustdick“ war erst der Anfang. Mit ihrem Studio HNYWOOD erobern zwei Film-Schaffende aus Heilbronn in naher Zukunft die Kinos in Deutschland.

Ein witziger Animationsfilm. Eine unterhaltsame Komödie voller Wendungen. Und ein auf wahren Tatsachen beruhender Film rund um den Kampf gegen die Abholzung des Regenwaldes. In der an neuen Blockbuster wahrlich sehr armen Coronazeit können sich Filmfans drei Termine dick im Kalender anstreichen. Das Arthaus-Kino in Heilbronn zeigt drei Filme für völlig unterschiedliche Geschmäcker. Das Besondere: Alle drei sind – zumindest teilweise – in Heilbronn entstanden. Dass man die Streifen auf der Leinwand genießen kann, daran haben die Heilbronner Antonio Fernandes Lopes und Andreas Kröneck entscheidenden Anteil.

Die zauberhafte Geschichte von „Clara und der magische Drache“ haben Lopes und Kröneck in ihrem Film- und Synchronstudio HNYWOOD in Heilbronn für den deutschsprachigen Raum synchronisiert. Ursprünglich stammt der Animationsfilm aus der Ukraine. „Bei der Synchronisierung dieses Films hatten wir relativ freie Hand“, erklärt Kröneck. Das Team von HNYWOOD verfasste das Dialogbuch, baute neue Gags ein und wählte die Synchronsprecher aus. Mit Erfolg: „Bei der Westeuropa-Premiere in der Schweiz am vergangenen Sonntag haben sich die Kinder schiefgelacht“, sagt Kröneck. Das Heilbronner Arthaus-Kino zeigt „Clara und der magische Drache“ am Sonntag, 25. Oktober, um 14 Uhr bei einer Vorpremiere. Dabei werden auch das HNYWOOD-Team sowie einige Synchronsprecher vor Ort sein. Kröneck verspricht: „Wir erklären den Kindern und allen anderen Interessierten dann gerne, wie wir die Figuren eingesprochen haben und wie das mit dem Synchronisieren funktioniert.“ Lopes leiht in dem Familienfilm der Figur des Waschbären seine Stimme. Bundesweiter Kinostart des Films ist der 29. Oktober.

Heilbronn: Studio HNYWOOD synchronisiert internationale Erfolgsfilme

Am Sonntag, 22. November, stehen ab 20 Uhr Umweltschutz und der Kampf für die eigenen Werte im Zentrum. Auch das erfolgreiche Schweizer-Drama „Die Stimme des Regenwaldes“ hat das Team von HNYWOOD synchronisiert – mit den Original-Schauspielern aus dem Nachbarland, die ihre schweizerdeutschen Dialoge in Heilbronn auf Hochdeutsch eingesprochen haben. Kröneck: „Da schaute mit Sven Schelker auch ein Hochkaräter bei uns im Studio vorbei.“ Der deutsche Kinostart ist am 22. Oktober.

Die HNYWOOD-Entwicklungen zeigen, dass der Name, eine Mischung aus Heilbronn und Hollywood, mehr als bloßes Wunschdenken von Lopes und Kröneck ist. „Für uns sind die Projekte riesige Schritte nach vorne.“ Meist werden Filme mit bundesweiten Kinostarts in Köln und Berlin synchronisiert. Mittlerweile hat das Heilbronner Duo auch die Käthchenstadt im Filmgeschäft auf die Karte gesetzt. Dazu hat auch die Komödie „Faustdick“, die in Heilbronn erdacht und gefilmt wurde, beigetragen. Der 90-Minüter lief im Sommer bundesweit in den Autokinos – und ist am Sonntag, 8. November, um 19.30 Uhr im Arthaus-Kino im Marrahaus in Heilbronn zu sehen. Kröneck: „Weitere Projekte sind in bereits Arbeit.“ Sieht so aus, als geht die filmreife HNYWOOD-Story erst los...

Heilbronner Arthaus-Kino zeigt drei Filme in Zusammenarbeit mit HNYWOOD

  • „Clara und der magische Drache“: Sonntag, 25. Oktober, 14 Uhr
  • „Faustdick“: Sonntag, 8. November, 19.30 Uhr
  • „Die Stimme des Regenwaldes“: Sonntag, 22. November, 20 Uhr

Das Arthaus-Kino im Marrahaus in Heilbronn zeigt die drei Filme, an denen das Film- und Synchronstudio HNYWOOD mitgewirkt hat. An allen drei Terminen sind Andreas Kröneck und Antionio Fernandes Lopes, sowie ausgewählte Sprecher, bzw. Schauspieler der jeweiligen Filme zum Gespräch vor Ort.

Rubriklistenbild: © Daniel Hagmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema