40 Feuerwehr-Einsätze

Unwetter in Heilbronn: Autohaus wird durch Starkregen überschwemmt

  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Gefährliche Fluten - ein Gewitter hat in Heilbronn erneut zu Überschwemmungen geführt. Und die Gefahr scheint für die nächsten Tage noch nicht gebannt...

Update, 16. Juli: Hört denn dieses Wetter gar nicht mehr auf? Es erwischt Baden-Württemberg aktuell zwar nicht so schlimm wie andere Bundesländer - aber dennoch: Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW und Anwohner hatten auch gestern wegen extremer Niederschlagsgewalt alle Hände voll zu tun. Besonders getroffen hat es gestern Heilbronn und Flein.

„Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller und Wohnungen - insgesamt über 40 Mal mussten die Einsatzkräfte alleine in Flein (Kreis Heilbronn) ausrücken“, schreibt der SWR. Zunächst scheint sogar die Sonne in der Region, aber gegen 18 Uhr fegt ein donnerndes Unwetter über Heilbronn. Im Bericht heißt es weiter: „Dort wurde laut Feuerwehr ein Autohaus mit Schlammwasser überflutet. Bei einem weiteren Autohaus drückte das Wasser aus der Kanalisation in das Gebäude zurück. Außerdem wurden Bäume entwurzelt, Äste fielen auf Autos und Wasser lief in Keller und Wohnungen.“

Heilbronn: Mega-Gewitter sorgt erneut für Überschwemmungen

Erstmeldung vom 15. Juli: Der Horror nimmt kein Ende - bereits seit Wochen wird Deutschland von schweren Unwettern heimgesucht. Auch die Region um Heilbronn hat immer wieder mit Überschwemmungen zu kämpfen. Bereits Anfang Juni stand das Audi-Werk in Neckarsulm unter Wasser, diese Woche wurde dann die Gartenschau in Eppingen teilweise überflutet. Und die Gefahr scheint noch nicht gebannt, wie *echo24.de berichtet.

Denn nach schweren Unwettern in den vergangenen Tagen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die große Verwüstung angerichtet und dutzende Menschen das Leben gekostet haben, werden auch in Baden-Württemberg in den nächsten Tagen verstärkt Gewitter und Starkregen erwartet. Die Pegelstände von Rhein und Neckar sind bedrohlich hoch und könnten laut Meteorologen besonders morgen (Freitag) nochmals ansteigen. Auch in Mannheim schlagen Experten momentan Alarm* – denn der Rheinpegel steigt, wie *mannheim24.de berichtet.

Heilbronn: Schweres Gewitter richtet Schaden an - Autohaus betroffen

Doch Heilbronn wurde bereits heute (Donnerstag, 15. Juli) wieder von einem schweren Gewitter heimgesucht. Hier traf der Starkregen besonders ein Autohaus in der Stuttgarterstraße. Der Parkplatz des Unternehmens wurde von den Wassermassen überflutet und die geparkten Fahrzeuge standen bis zur Mitte der Felge im Wasser. Das berichtet 7aktuell.

Bisher ist noch nicht klar, wie hoch der Schaden ist, den das Unwetter angerichtet hat. Die Feuerwehr musste mit zwei Fahrzeugen ausrücken, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Unwetter Heilbronn: Wie werden die nächsten Tage?

Eins ist sicher: So hatte sich wohl keiner den Sommer in Deutschland vorgestellt. Doch auch in den nächsten Tagen scheint Heilbronn nicht von einer Hitzewelle überrollt zu werden. Der Wetterbericht sagt für die kommende Woche zwar ein paar schönere Wetter-Episoden voraus, doch die halten nicht lange an. Meteorologen gehen sogar davon aus, dass die Extrem-Unwetter, die den Sommer 2021 bisher prägen, zum „neuen Normal“ werden könnten - denn die Wetterlage hängt wohl mit dem Klimawandel zusammen.

Ein vielleicht kleiner Trost: Die Bürger in Baden-Württemberg sollen in Zukunft rechtzeitig vor Umweltkatastrophen wie Sturzfluten und Überschwemmungen gewarnt werden - dazu soll es für Deutschland schon bald eine App geben. *echo24.de und *mannheim24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © 7aktuell.de | Daniel Walter

Das könnte Sie auch interessieren