Bundesweiter Warntag am 10. September

Warntag 2020: Heulen in Heilbronn und Stuttgart überhaupt Sirenen? Das ist der Stand

  • Isabel Ruf
    vonIsabel Ruf
    schließen

Am Warntag 2020 sollen bundesweit Sirenen ertönen – sofern sie in den Gemeinden überhaupt eingesetzt werden. In Heilbronn und Stuttgart ist das unterschiedlich.

  • Am 10. September 2020 findet der bundesweite Warntag statt.
  • Dabei ertönen unter anderem die Sirenen – wenn solche in den Gemeinden eingesetzt werden.
  • Gibt es überhaupt feste Sirenen in Heilbronn und Stuttgart? echo24.de hat sich erkundigt.

Warntag 2020: Gibt es in Heilbronn und Stuttgart überhaupt Sirenen? Aktuelle Zahlen

Bei Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hochwasser und Hitzewellen, aber auch bei Terroranschlägen, Bombenfunden oder Unfällen in Chemiebetrieben ist es wichtig, dass die Bevölkerung umgehend über die drohende Gefahr Bescheid weiß. Am deutschlandweiten Warntag am 10. September 2020 wollen Bund und Länder mit einem Probealarm um 11 Uhr auf die Warnmöglichkeiten aufmerksam machen. Ab 2020 wird der Warntag dann jährlich am zweiten Donnerstag im September stattfinden.

Dabei geht es nicht nur um die Sirenen, die – wo vorhanden – in Städten und Gemeinden ertönen werden. Sie dienen als "Weckeffekt", wie das baden-württembergische Innenministerium angesichts des bevorstehenden Warntags mitteilt. Durch sie sollen die Bürger darauf aufmerksam gemacht werden, dass eine Gefahrenlage herrscht. Im Anschluss kann man sich über Radio- und Fernsehsender, Warn-Apps, Internet-Seiten oder Social-Media-Kanäle über die konkrete Lage informieren.

Bundesweiter Warntag am 10. September 2020 – so viele Sirenen gibt es in Heilbronn

Ob und wie viele Sirenen eine Stadt oder Gemeinde hat, ist individuell. Wie das Innenministerium des Landes mitteilt, hatte der Bund den Kommunen nach Ende des Kalten Krieges in den 1990er Jahren angeboten, die Sirenen, die bislang dem Zivilschutz dienten, zu übernehmen.

Das war beispielsweise in Heilbronn der Fall. Hier hatte die Stadt das Sirenen-Netz 1993 vom Bund übernommen. Wie die Feuerwehr in Heilbronn auf echo24.de-Nachfrage mitteilte, wird dieses Sirenen-Netz seitdem ständig ausgebaut und erneuert, „sodass heute über 95 Prozent des bebauten Stadtgebietes beschallt werden können". Aktuell sind 89 Sirenen vorhanden, allerdings sind weitere Standorte in den kommenden Jahren geplant.

Am 10. September ertönen beim bundesweiten Warntag die Sirenen. (Symbolbild)

Warntag am 10. September: Stadt Heilbronn bittet Bevölkerung bei Sirenen um Hilfe

Am 10. September, wenn der bundesweite Probealarm um 11 Uhr ausgelöst wird, sind die Verantwortlichen bei der Stadt Heilbronn auch auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Falls nämlich eine Sirene nicht auslösen sollte, muss diese schnellstmöglich wieder funktionsfähig gemacht werden. Aus diesem Grund wurden im Bereich der Sirenen-Standorte Bewohner und Firmen angeschrieben. Sie werden gebeten, am Donnerstag besonders darauf zu achten, ob die Sirenen in ihrer Nähe auslösen.

Damit hilft der jährliche Warntag gleich mehrfach – den Bürgern als Vorbereitung und Warnung sowie den Behörden als Sirenen-Probelauf. In der Regel findet in Heilbronn jährlich im Juni ein Probealarm statt. Aufgrund des bundesweiten Warntags* wurde darauf 2020 aber verzichtet.

Warntag 2020: Keine fest installierten Sirenen in Stuttgart – das ist am 10. September geplant

In der Stadt Stuttgart hingegen gibt es keine fest installierten Sirenen auf Gebäuden. Das teilte ein Sprecher der Branddirektion auf echo24.de-Nachfrage mit. Am 10. September werden aber auf den Verkehrsinfo-Tafeln im Stadtgebiet entsprechende Hinweise angezeigt. Außerdem wird die Feuerwehr mit mobilen Sirenen-Anlagen am Rotebühlplatz, am Schlossplatz und am Hauptbahnhof präsent sein. Auch auf Social Media wird auf den Warntag aufmerksam gemacht.

Bundesweit zentral gesteuert wird die Kommunikation über die Bundes-Warn-App NINA sowie die privaten Apps KATWARN und BIWAP. Ebenfalls zentral gesteuert werden die Probe-Warnungs-Meldungen über die Fernseh- und Radiostationen. *heidelberg24.de ist Teil des Ippen Digital Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Pixabay/Hans

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema