In diesem Jahr kostet das Volksfestbier 8,70 Euro

Heilbronner Volksfest: Die Maß Bier im Preisvergleich

+
Auf dem Heilbronner Volksfest gibt es Vergnügen für Leib und Seele.
  • schließen

Stetig steigt der Preis beim Gerstensaft. Doch das Heilbronner Volksfest steht im Vergleich sehr gut da.

Es ist jedes Jahr ein zentrales Diskussionsthema: Wie viel kostet die Maß Bier auf dem Heilbronner Volksfest? 2019 sind für den prall gefüllten Maßkrug mit Haller Löwenbräu im Göckelesmaier-Festzelt regulär 8,70 Euro zu berappen - und damit 20 Cent mehr als im Vorjahr. Ebenfalls 8,70 Euro kostet übrigens das halbe Göckele.

Klare Sache: Das Heilbronner Volksfest kostet keinen Eintritt. Und Festwirt Karl Maier muss seine anfallenden Kosten - die Miete für die Heilbronner Theresienwiese, den Unterhalt des Festzelts, sein Personal und natürlich auch die Live-Bands und Künstler auf der Bühne - über die Einkünfte aus den Speisen und Getränken decken.

Heilbronner Volksfest: Kosten für Veranstalter immer höher

Und die Kosten für Veranstalter von Volksfesten werden immer teurer: Die Löhne für Angestellte steigen von Jahr zu Jahr, Energie wird immer teurer und auch die Preise für die Bier-Rohstoffe machen den Gerstensaft nicht billiger. Klar, dass da die Preise für die erfrischende Maß immer weiter nach oben gehen oder - im besten Fall - stabil bleiben.

Karl Maier ist der Festwirt auf dem Heilbronner Volksfest.

Selbstverständlich sind die genauen wirtschaftlichen Zahlen rund um Maiers Finanzierung des Heilbronner Volksfests nicht öffentlich bekannt. Allgemeine Daten lassen aber erahnen, wie sich die wirtschaftlichen Bedingungen auch auf dem Veranstaltungssektor verändern.

Bier in Deutschland wird immer teurer 

Laut dem Online-Portal Statista sind die Bruttogehälter in Deutschland seit 2011 jährlich um mindestens drei Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im selben Zeitraum ist auch das Bier generell in Deutschland für den Verbraucher jährlich teurer geworden: Mal nur geringfügig um durchschnittlich 0,47 Prozent von 2016 auf 2017, mal deutlich, etwa von 2017 auf 2018 um 3,71 Prozent.

Im Göckelesmaier-Festzelt auf dem Heilbronner Volksfest geht es gut gelaunt zu.

Dazu kommt das generell immer größer werdende Freizeitangebot, das die Konkurrenz zu Volksfesten immer umfangreicher macht. In der Vergangenheit kamen in den zehn Heilbronner Volksfesttagen schon mal 300.000 Besucher auf die Theresienwiese. Mit einer solchen Zahl ist 2019 ebenso wenig zu rechnen, wie in den Vorjahren. Auch, wenn die Zwischenbilanz des Heilbronner Volksfests überwiegend positiv ausfällt.

Heilbronner Volksfest: So hat sich der Bierpreis für die Maß entwickelt

Seit 2011 hat sich der Preis für eine Maß Bier auf dem Heilbronner Volksfest von 7,20 auf 8,70 Euro erhöht. Macht ein Plus von 1,50 Euro - oder knapp 21 Prozent. Damit liegt die Maß in Heilbronn noch deutlich unter der Zehn-Euro-Marke - und wird dort wohl auch noch ein paar Jahre bleiben. Und wie sieht es mit dem Bierpreis auf anderen bekannten Volksfesten aus - etwa auf dem Cannstatter Wasen und auf dem Münchener Oktoberfest?

Volksfest-Bilder: Mit Fassanstich eröffnet

Statistik: So haben sich die Bierpreise auf Volksfesten entwickelt

Jahr

Volksfest Heilbronn

Cannstatter Volksfest*

Münchner Oktoberfest*

2019

8,70 Euro

10,80 bis 10,90 Euro

10,80 bis 11,80 Euro

2018

8,50 Euro

10,30 bis 10,80 Euro

10,70 bis 11,50 Euro

2017

8,20 Euro

10,20 bis 10,50 Euro

10,60 bis 10,95 Euro

2016

7,90 Euro

9,90 bis 10,20 Euro

10,40 bis 10,70 Euro

2015

7,80 Euro

9,60 bis 9,80 Euro

10,00 bis 10,40 Euro

2014

7,60 Euro

9,20 bis 9,50 Euro

9,70 bis 10,10 Euro

2013

7,40 Euro

8,80 bis 9,20 Euro

9,40 bis 9,85 Euro

2012

7,20 Euro

8,60 bis 8,90 Euro

9,10 bis 9,50 Euro

2011

7,20 Euro

8,40 bis 8,60 Euro

8,70 bis 9,20 Euro

* Anmerkung: Da die Preise auf dem Cannstatter Volksfest und dem Münchner Oktoberfest in den Zelten nicht einheitlich sind, kommt es in den Werten zu geringfügigen Abweichungen in den Preisspannen.

Klar: Beide Volksfeste sind wesentlich größer und bekannter als das Heilbronner Volksfest. Aber immerhin ist die Zehn-Euro-Grenze auf beiden Volksfesten in Stuttgart und München schon vor Jahren gefallen. Seit 2011 hat sich der Maßpreis in Stuttgart auf dem Cannstatter Volksfest von 8,40 auf 10,80 Euro (in den günstigsten Fällen) gesteigert. Ein Plus von 2,40 Euro - beziehungsweise 28,6 Prozent. Auf dem Münchener Oktoberfest gingen die Kosten - im günstigsten Fall für die Maß - um 24,1 Prozent oder 2,10 Euro nach oben.

Heilbronner Volksfest: Maß Bier günstiger als in Stuttgart und München

Und das zeigt: Die Preisentwicklung für die Maß auf dem Heilbronner Volksfest ist deutlich moderater als auf dem Cannstatter Volksfest im Herbst oder dem Münchener Oktoberfest. Günstiger als bei den beiden Großveranstaltungen ist die Maß Bier in Heilbronn allemal. Auch, was die prozentuale Preisentwicklung im Laufe der Jahre angeht. 

Bilder: Das war los am Montag auf dem Heilbronner Volksfest

Auf der Heilbronner BUGA kostet das 0,33 Liter Bier übrigens 3,50 Euro, für den halben Liter Pils oder Weizen werden auf der Bundesgartenschau 4,50 Euro verlangt. Und damit liegt die BUGA mit neun Euro, beziehungsweise 10,50 Euro über dem Heilbronner Volksfest. Und Eintritt kostet die BUGA obendrein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare