Unglaubliche Zerstörungswut

Gar nicht lustig! Chaoten ziehen durch Heilbronn - und hinterlassen Spur der Verwüstung 

+
In der Südstraße und am Schwabenhof in Heilbronn wüteten in der Nacht auf Sonntag Chaoten.
  • schließen

In Heilbronn haben Chaoten in der Nacht zum Sonntag ihr schändliches Werk verrichtet.

○ Unbekannte legen 40-Kilo-Stein auf eine Fahrbahn der Südstraße in Heilbronn.
○ Ein Rettungswagen reißt sich daran den Unterboden auf.
○ Vandalen sorgen für weitere Verwüstungen in Heilbronn.

Chaoten ziehen durch Heilbronn - und hinterlassen Spur der Verwüstung 

Einfach nur dumm und lebensgefährlich war das, was Unbekannte in der Nacht zum Sonntag in Heilbronn trieben. Die Täter legten einen über 40 Kilogramm schweren Stein auf die rechte Fahrspur der Südstraße. Als kurz nach Mitternacht ein Rettungswagen auf der Spur fuhr, blieb er mit dem Unterboden an dem Stein hängen und wurde teilweise aufgerissen. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf  4.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter in der Südstraße in Heilbronn gibt es keine.

Gegen ein Uhr beobachtete dann ein Passant, wie zwei Männer in der Lise-Meitner-Straße in Heilbronn einen Kanaldeckel heraushoben und diesen auf dem Gehweg ablegten. Vor einem in der Nähe gelegenen Autohaus nahm einer der beiden mehrere faustgroße Steine und warf diese auf Scheiben von Fahrzeugen, die auf dem Firmenareal abgestellt waren. Durch die Würfe wurden ein Pkw und ein Transporter beschädigt.

Heilbronn: Vandalen-Duo wütet auch am Schwabenhof

Anschließend zog das Vandalen-Duo weiter zur Bushaltestelle Schwabenhof in Heilbronn, wo einer einen fest angebrachten Mülleimer aus der Verankerung riss. Außerdem hoben sie einen weiteren Kanaldeckel heraus. Auf der Staufenbergstraße konnten die beiden dann von der alarmierten Polizei angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Einer der beiden 18-Jährigen ist bereits wegen Sachbeschädigungen und Eigentumsdelikten der Polizei bekannt. Ob das Duo auch für den abgelegten Stein auf der Südstraße infrage kommt, ist noch unklar.

Vor Spiel der Heilbronner Falken: Bietigheimer randalieren in der Innenstadt

Am Sonntag randalierten Bietigheimer Chaoten in der Heilbronner Innenstadt. Vor dem DEL2-Spiel der Heilbronner Falken gegen die Steelers beschädigten sie eine Sportsbar. Und vor dem Heilbronner Landgericht müssen sich derzeit vier Menschen verantworten, weil sie bei einem Brandanschlag auf einen Hähnchenschnellimbiss in Heilbronn den möglichen Tod von sechs Bewohnern durch Flammen und Rauchentwicklung in Kauf genommen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema