25-Jähriger schwebte in Lebensgefahr

Versuchter Totschlag in Heilbronn: Mann nach fast zwei Wochen geschnappt!

Dem Opfer geht es inzwischen wieder etwas besser.

Ein Streit eskaliert in Heilbronn auf offener Straße. Die Polizei ermittelt nach einer Stichverletzung wegen versuchten Totschlags. Nun wurde der mutmaßliche Täter geschnappt.

+++ Update 23. September +++ Nach versuchtem Totschlag: Mutmaßlicher Täter geschnappt

Nachdem am 13. September ein 25-Jähriger in der Heilbronner Paulinenstraße mutmaßlich durch einen Messerstich schwer verletzt wurde, konnte inzwischen ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Der 46-jährige Algerier wurde einem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ, der in Vollzug gesetzt wurde. Damals hielt sich ein 25-Jähriger mit einer Frau auf dem Gehweg der Paulinenstraße auf, als der zu der Zeit Unbekannte mit seinem Fahrrad heranfuhr und an der Handtasche der Frau hängen blieb. 

Nach einem verbalen Streit stach der Radfahrer mit einem spitzen Gegenstand auf seinen Widersacher ein und flüchtete. Das Opfer musste notoperiert werden. Inzwischen geht es ihm wieder besser. Nach umfangreichen Ermittlungen und dank guter Beschreibungen des Täters geriet der 46-Jährige in den Fokus der Ermittler. Nach einigen Observationsmaßnahmen griffen Kriminalbeamte am vergangenen Freitag zu und nahmen den Mann vor seiner Wohnung fest. Bei einer ersten Vernehmung gab er an, dass er sich verteidigt habe, weil er angegriffen worden sei. Der Tatverdächtige lebt schon seit 1995 in Deutschland und ist polizeibekannt.

+++ Ursprungsmeldung vom 13. September +++

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Freitag, 13. September in der Heilbronner Paulinenstraße in Höhe des Gebäudes Nummer 8. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Heilbronn wegen versuchten Totschlags. 

Heilbronn: Streit eskaliert - Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags

Ein 25-Jähriger war zur Mittagszeit auf dem Gehweg in der Paulinenstraße zusammen mit einer Frau unterwegs als plötzlich ein Unbekannter auf seinem Fahrrad vorbeifuhr und dabei an der Tasche der Frau hängenblieb. Daraufhin entwickelte sich ein verbaler Streit zwischen den zwei Männern. Die Auseinandersetzung eskalierte und es kam zu Handgreiflichkeiten. Plötzlich stach der  Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand auf den 25-Jährigen ein und fuhr mit seinem Fahrrad in Richtung Neckarsulmer Straße davon. Das Opfer bemerkte zwar die blutende Wunde an seinem Oberkörper, nahm diese aber offenbar zunächst nicht ernst. Er ließ sich in einem Wettbüro mit einem Pflaster und einem frischen T-Shirt versorgen und ging zu Fuß weiter in Richtung Innenstadt. In Höhe der Nikolaikirche verschlechterte sich der Zustand des 25-Jährigen rapide, sodass er einen Mann bat einen Rettungswagen zu rufen. 

Versuchter Totschlag in Heilbronn: Not-Operation nach Stichverletzung

Die Rettungskräfte stellten eine Stichverletzung am Brustkorb fest und forderten aufgrund des Zustandes des Verletzten einen Notarzt an. Der 25-Jährige musste nach der Erstversorgung ins Krankenhaus und notoperiert werden. Es bestand Lebensgefahr! Die bisherigen Ermittlungen brachten keine Erkenntnisse über den Unbekannten oder das Motiv der gefährlichen Körperverletzung. 

Der Täter wurde als 30 bis 40 Jahre alter Mann mit südländischen Aussehen beschrieben. Er ist etwa 1,75 Meter groß und schlank, hat schwarze, lockige, etwa zehn Zentimeter lange Haare und einen Vollbart. Zur Tatzeit trug er eine Sonnenbrille. Der Mann spricht gutes Deutsch. Bei seinem Fahrrad handelte es sich um ein Mountainbike. 

Es werden Zeugen gesucht die die Auseinandersetzung der Männer in der Zeit zwischen 11.30 und 12.30 Uhr in der Paulinenstraße beobachtet haben oder sonstige Hinweise auf Täter oder das Tatmotiv geben können.

Am Kiliansplatz in Heilbronn wurde im Juli ein Mann am helllichten Tag mit einem Messer überfallen. 

Anfang August wurde ein Mann in Öhringen mit einem Messer schwer verletzt. Zuvor gab es aber keine Auseinandersetzung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Polizei-News
Kommentare zu diesem Artikel