Rote Ampeln missachtet - am helllichten Tag!

Mit irrem Tempo durch Heilbronn: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit jungem Raser

  • schließen

Heilbronn: Junger Mercedes-Benz-Fahrer rast durch Innenstadt und missachtet sogar eine rote Ampel. Es kommt zur Verfolgungsjagd mit mehreren Polizeiautos.

  • 20-jähriger überholt Zivilpolizei im Überholverbot.
  • Fahrer fährt im Stadtgebiet von Heilbronn bis zu 100 Kilometer pro Stunde.
  • Grund für Raserei noch unklar.

Heilbronn: Polizei liefert sich irre Verfolgungsjagd mit jungem Raser

In der Zeit des Coronavirus scheint sich in Heilbronn das Rasen und Posen mit PS mittlerweile zum Volkssport Nummer eins zu etablieren. Nachdem sich in den vergangenen Wochen mehrfach Auto-Poser im Stadtgebiet getroffen haben - trotz des Covid-19-Kontaktvebots - und es im Stadtgebiet zu illegalen Autorennen gekommen ist, meldet die Polizei Heilbronn nun eine erneute Verfolgungsjagd. Und die hat es in sich!

Der 20-jährige Fahrer des Mercedes-Benz überholte in Heilbronn-Böckingen mit überhöhter Geschwindigkeit gegen 12 Uhr auf der Bundestraße B39 kurz vor der Frankenbacher Ebene einen zivilen Streifenwagen der Polizei im Überholverbot - und kurz darauf ein weiteres Auto. Der Mercedes-Fahrer fuhr weiter über die Heidelberger Straße in Richtung Heilbronn. Als die Polizeibeamten ihn an einer roten Ampel in der Heidelberger Straße kontrollieren wollten, beschleunigte der junge Mann seine E-Klasse und flüchtete.

Polizei Heilbronn verfolgt jungen Raser durch Innenstadt

Danach kam es zu einer Verfolgungsfahrt mit gleich mehreren Polizeiautos. Hierbei fuhr der 20-Jährige innerorts von Heilbronn stellenweise bis zu 100 Kilometer pro Stunde und missachtete auch noch das Rotlicht einer Ampel. Ein Ende fand die Fahrt dann nach mehreren riskanten und gefährlichen Fahrmanövern des Fahrers in der Achtungstraße in Heilbronn in einem Hinterhof. Hier wurde der 20-jährige Fahrer von der Heilbronner Polizei festgenommen. Sein Beifahrer flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Warum der Fahrer vor der Polizei davongerast ist, steht noch nicht fest. Zeugen, die durch die Fahrweise gefährdet oder geschädigt wurden oder verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, melden sich bei der Polizei in Heilbronn-Böckingen unter Telefon 07131/20406225. Erst vor Kurzem war übrigens ebenfalls ein Raser in Heilbronn unterwegs. In diesem speziellen Fall war der Grund für das rasante Fahren aber ganz schön traurig.

Die Polizei Heilbronn hat derzeit ein besonders wachsames Auge auf die Heilbronner Autoposer-Szene geworfen und kontrolliert derzeit vermehrt.

Rubriklistenbild: © AdobeStock

Das könnte Sie auch interessieren