Kampf gegen Verpackungsmüll

Einkaufen ohne Plastik? Kein Problem in diesem Supermarkt in Heilbronn

+
In diesem Supermarkt kann man jetzt auch unverpackt einkaufen.
  • schließen

Ganz ohne Plastik und viele Verpackungen einkaufen. Kein Problem, das geht bereits jetzt mitten in Heilbronn.

Plastik ohne Ende - so kommt es einem manchmal vor, wenn der Wocheneinkauf verräumt ist und die Lebensmittel ausgepackt wurden. Um dem Plastikmüll den Kampf anzusagen, gibt es immer mehr sogenannter Unverpackt-Läden bei denen auf Plastikverpackungen verzichtet wird. Auch ein Supermarkt in Heilbronn hat dem Plastik jetzt den Kampf angesagt.

Heilbronner Supermarkt bietet neue Unverpackt-Abteilung an

"Wir überlegen immer, wie wir auch bei uns im Markt Verpackung reduzieren können. An diesem Thema sind wir schon lange dran", sagt Marktinhaber Steffen Ueltzhöfer. Im Edeka Ueltzhöfer Südbahnhof in der Charlottenstraße gibt es seit Freitag eine Unverpackt-Abteilung.

Dort können Kunden ganz ohne Plastikverpackungen einkaufen. Aus speziellen Schüttvorrichtungen kann man sich im Supermarkt einfach Lebensmittel in selbstmitgebrachte Behältnisse abfüllen. "Wir beschäftigen uns schon seit einem Jahr damit, hatten bisher aber keine Fläche für so eine Abteilung. Durch den Umbau hatten wir jetzt auf über fünf Metern eine Fläche dafür", erzählt Ueltzhöfer.

Unverpackt Einkauf im Supermarkt in Heilbronn: 140 Produkte im Sortiment

Ein großes Sortiment können Kunden jetzt schon unverpackt einkaufen. "140 Produkte sind es. Wir wollten nicht mit zu wenig starten", sagt Ueltzhöfer. Ganz ohne Verpackungen können die Lebensmittel jedoch nicht angeliefert werden: "Wir haben einen Lieferanten, der die Bedingungen erfüllt und uns die Lebensmittel in größeren Gebinden liefert", erklärt der Marktinhaber. Dadurch werden dann auch Verpackungen gespart.

An der Frischetheke kann man schon länger mit eigenen Behältnissen einkaufen und sich Fisch, Fleisch, Wurst und Käse in die eigene Box ganz ohne Verpackung legen lassen.

Einkaufen in Heilbronn: Unverpackt-Abteilung wird ausgebaut

"Wir machen auf jeden Fall weiter in der Richtung", sagt Ueltzhöfer. Jetzt bleibt aber erst einmal abzuwarten wie die Kunden die neue Unverpackt-Abteilung annehmen werden.

Wie das mit der Unverpackt-Abteilung funktioniert, erklärt ein Schild. 

Bei Edeka Ueltzhöfer am Südbahnhof wird nicht nur Plastik gespart, sondern auch Essen gerettet. Die Foodsharer Heilbronn kümmern sich dort um einen sogenannten Fairteiler.

Auch hier gibt es bald Lebensmittel ganz ohne Plastik: Im September soll in der Heilbronner Innenstadt ein Unverpackt Laden eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare