Mit 2,9 Promille

Alkoholfahrt endet im Crash: 61-Jährige kommt auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit Jeep

+
Eine 61-Jährige verursachte mit 2,9 Promille einen Unfall.
  • schließen

Zu einem Verkehrsunfall kommt es am Montagmorgen, als eine alkoholisierte Twingo-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn gerät. Hier kollidiert die 61-Jährige mit einem Jeep.

⚪ Eine 61-Jährige ist mit ihrem Twingo unterwegs.
⚪ Sie gerät auf die Gegenfahrbahn und baut einen Unfall.
⚪ Die Polizei macht einen Alkoholtest mit dem Ergebnis von 2,9 Promille.

Unfall in Heilbronn: Verursacherin mit viel Alkohol im Blut

Eine gehörige Alkoholfahrt absolvierte eine 61-Jährige am Montagmorgen in Heilbronn. Mit ihrem Renault Twingo war siein der Jägerhausstraße in Richtung Donnbronn unterwegs. Nach dem Ortsausgang geriet sie auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Jeep einer 35-Jährigen zusammen. 

Alkoholfahrt endet mit Zusammenstoß: 2,9 Promille als Unfallursache

Nach Eintreffen der Polizei musste die mutmaßliche Unfallverursacherin einen Alkoholtest machen. Das Alkoholkontrollgerät zeigte hierbei einen Wert von 2,9 Promille an. Den Führerschein wird die 61-Jährige nach dieser Alkoholfahrt in Heilbronn abgeben müssen.

Unfall in Heilbronn: Alkoholfahrt und weitere Vorkommnisse

Das war nicht der einzige Unfall der letzten Tage. Auf der B39 musste eine Frau wegen einem Reh bremsen. Der darauffolgende Autofahrer erkannte die Situation zu spät, krachte in das Auto und katapultierte es in einen angrenzenden Acker. Tödlich endete ein Arbeitsunfall in Buchen, bei dem ein 72-Jähriger von einem einstürzenden Schuppen begraben wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema