Hoher Sachschaden

Stadtbahn-Unfall in Heilbronn am Samstagabend

+
In Heilbronn gab es einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto.
  • schließen

Die Stadtbahn und ein Auto sind am Samstag in Heilbronn zusammengekracht.

○ Stadtbahn hatte grünes Licht. 
○ Auto hat die Ampel wohl übersehen.
○ Zwei leicht Verletzte und hoher Sachschaden sind die Folgen des Unfalls.

Am Samstagabend gegen 21.45 Uhr gab es einen Unfall zwischen einer Stadtbahn und einem Auto in Heilbronn. Aber wie kam es dazu?

Stadtbahn-Unfall in Heilbronn: Auto übersieht Ampel!

Der 53-jährige Führer der Stadtbahn fuhr von der Haltestelle Harmonie entlang der Moltkestraße in Fahrtrichtung Gymnasiumstraße. Als er die Gymnasiumstraße überqueren wollte, forderte er den Signalgeber auf, umzuschalten und auf "Grün" zu stellen. Das geschah auch, aber: Ein auf der Moltkestraße in gleicher Richtung fahrender 48-jähriger Audifahrer übersah den "Rot" zeigenden Signalgeber für Linksabbieger. 

Also bog er kurz vor der Stadtbahn nach links in die Gymnasiumstraße ein. Das Auto wurde von der Stadtbahn erfasst - rums! Immerhin: Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste in der Stadtbahn! Der Fahrer des Audi zog sich Prellungen zu, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 20.000 Euro.

Weitere Unfälle mit einem Audi in der Region

Aber nicht nur die Stadtbahn hatte so ihre Schwierigkeiten mit Audifahrern. Ein 87-Jähriger kam mit seinem Audi von der Fahrbahn ab und

landete an einem Rolltor.

 

Und auch auf der B37 gab es einen Horror-Crash mit Audi-Beteiligung. Dabei wurden beide Fahrerinnen schwer verletzt. Auch ein acht Wochen altes Baby war an Bord und bekam etwas ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema