Sport rückt in den Hintergrund

Todesfall erschüttert Aramäer Heilbronn – Trauerbewältigung beim Fußball

+
(Symbolbild)
  • schließen

Am Sonntag steht das erste Ligaspiel in der Bezirksliga an. Dabei rückt der Sport im Verein derzeit eigentlich in den Hintergrund.

"Ein Team. Ein Ziel. Ein Füreinander" heißt es auf der Website der Aramäer Heilbronn. Besonders in diesen Tagen geben sich die Mitglieder Kraft und Halt, denn alle sind in großer Trauer. Wie stimme.de berichtet, muss der Verein einen Todesfall verarbeiten. 

Heilbronn: Ausflug der Aramäer endet mit tragischem Unfall

Bereits am Mittwoch der vergangenen Woche ist eine 65-jährige Frau auf einem Ausflug nach Augsburg bei einem schweren Unfall verstorben. Die Frau war mit 19 anderen Personen aus dem Vereinsumfeld unterwegs zu einer Veranstaltung zu Mariä Himmelfahrt. Auf Höhe von Zusmarshausen kam es zu dem Unglück. Sieben weitere Frauen wurden verletzt, eine von ihnen liegt noch im Krankenhaus. 

Für den Verein ein Schock, alle am Unfall beteiligten Frauen helfen während der Saison bei den Fußballspielen aus. Der Sport rückt da eigentlich in den Hintergrund – oder verbindet bei der Trauerbewältigung. Am Sonntag muss die erste Mannschaft der Aramäer am ersten Spieltag der Bezirksliga bei den Sportfreunden Lauffen antreten. Bereits am Donnerstag - dem Tag der Beerdigung - absolvierte die zweite Mannschaft ein Pokalspiel, verlor 8:9 nach Elfmeterschießen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare