Kostenlose Wasserspender angedacht

Gibt es bald kostenloses Trinkwasser in der Heilbronner Innenstadt?

+
Gibt es in Heilbronn bald nicht nur auf der BUGA Trinkwasserspender?
  • schließen

Ein Vorstoß der Heilbronner SPD sieht vor, kostenlose Trinkwasserspender an mehreren Orten aufzustellen und so für kostenloses Wasser zu sorgen – nicht nur bei heißen Temperaturen.

Gerade bei heißen Temperaturen im Sommer sollte man viel trinken, auch unterwegs. Doch wenn der große Durst kommt und die Wasserflasche leer ist, ist guter Rat teuer. Auf dem Heilbronner BUGA-Gelände kann dann einer von insgesamt sechs Trinkwasserspendern angesteuert werden. Aber wie sieht es in der Innenstadt aus? Hier gibt es solche Möglichkeiten bislang nicht.

Trinkwasserspender in Heilbronn: Förderung durch Umweltministerium möglich

Genau daran soll sich nun aber etwas ändern, wie stimme.de berichtet. Demnach hat die Heilbronner SPD angeregt, solche Trinkbrunnen an drei bis fünf Standorten zu installieren. Bei den Stadtwerken stößt man damit durchaus auf Interesse. Probleme mit der Hygiene sieht man hier keine, auf der BUGA beispielsweise werden die Stationen täglich durchgespült. Alle zwei Wochen gibt es eine Untersuchung des Wassers.

Die Anschaffung eines Trinkwasserspenders würde wohl 10.000 bis 15.000 Euro kosten, dazu kämen jährlich rund 5.000 Euro für den Unterhalt. Zumindest bei der Installation kann Heilbronn auf eine Förderung durch das Umweltministerium von 50 Prozent hoffen. Setzt sich die Idee durch, muss niemand mehr durstig bleiben.

Auch interessant

Einkaufen ohne Plastik: Kein Problem in diesem Supermarkt in Heilbronn

Foodsharing im Selbstversuch: So lecker schmeckt gerettetes Essen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare