Wundervolles Zeichen in der Krise

Geschlossen wegen Corona - kein Umsatz! Restaurant startet Aktion für Bedürftige

  • schließen

Das Trappensee-Restaurant in Heilbronn kocht ohne Einnahmen zweimal pro Woche Menüs für Bedürftige.

  • Die Corona-Verordnung des Landes sieht vor, dass Restaurants nicht geöffnet haben dürfen.
  • Ohne To-Go- oder Lieferservice haben Gaststätten derzeit keinerlei Einnahmen.
  • Das Trappensee-Restaurant in Heilbronn kocht trotzdem Gratis-Menüs für Bedürftige.

Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gilt bis zum 15. Juni. Es sei denn, sie wird verlängert oder frühzeitig außer Kraft gesetzt. Mit dem Beschluss vom 23. April hat die Landesregierung die Verordnung gegen die Covid-19-Ausbreitung letztmalig geändert. Mit "vorsichtigen Lockerungen". Doch die betreffen nach wie vor nicht Restaurants. Die haben weiterhin keine Einnahmen, wenn sie nicht einen Liefer- oder Abholservice anbieten. Deshalb hat ein Wirt aus Heilbronn jetzt sein Lokal unter Berücksichtigung aller Coronavirus-Schutzmaßnahmen umgebaut.

Unter diesem Hintergrund ist es umso bemerkenswerter, was das Trappensee-Restaurant in Heilbronn derzeit auf die Beine stellt. Ohne jegliche Einnahmen - "weil wir als Gaststätte", wie Inhaber Sascha Felten erklärt,  "für Familien- und Hochzeitsfeiern stehen" -, aber dafür mit viel Herz für Arme. Es beginnt Anfang April bei einer Betriebsversammlungen. Und dabei haben Peggy Friedel, Geschäftsführerin von Carles Biergarten in Heilbronn, und die Inhaber Michael Carle sowie Felten eine besondere Idee.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben heute ein Drei-Phasen-Konzept vorgestellt, das sie in die Wirtschaftsministerkonferenz einbringen. Aus Sicht von Tourismusminister @guidowolfinfo und Wirtschafts- und Arbeitsministerin @nicole_hoffmeister_kraut könnten die Ministerpräsidenten in ihrer Konferenz mit der Kanzlerin am 6. Mai entsprechende Beschlüsse auf den Weg bringen, so dass in Baden-Württemberg Lockerungen und Wiedereröffnungen der ersten Stufe bereits ab Mitte Mai möglich wären. . . #gastgeberinnot #coronakrise #wirschaffendas #badenwürttemberg #wiedereröffnung #virusfrei #krisenmodus #gemeinschaft #infektionsschutz #exitstrategie #coronahygiene #sicherheit #hygiene #coronaschutz #saveyourlocalrestaurants

Ein Beitrag geteilt von DEHOGA Baden-Württemberg (@dehogabw) am

Trappensee-Restaurant in Heilbronn: Menüs kommen bei Bedürftigen super an

Der Gedanke von Carle, Felten und Friedel ist es, Obdachlose und arme Rentner in Heilbronn gratis zu bekochen - in Zusammenarbeit mit Steffen Ueltzhöfer von Edeka Ueltzhöfer. Das Ganze ist schnell in trockenen Tüchern. Obwohl Sascha Felten gestehen muss, dass ihn der Umgang mit den bestehenden Hygiene-Vorschriften bezüglich der Corona-Krise "einige Nerven" gekostet hat.

Zwei Mal pro Woche kocht das Trappensee-Restaurant in Heilbronn Menüs für Bedürftige.

Doch wer Felten und Carle kennt, weiß, dass sie und ihr Team einen Weg finden werden... Und die erste Aktion mit einem Komplett-Menü unter vollständiger Beachtung der Hygiene-Vorschriften kommt bei den Bedürftigen sooo gut an, dass die Macher des Trappensee-Restaurants in Heilbronn beschließen, die Aktion zwei Mal pro Woche durchzuführen. An Ostern lautet das Festtagsmenü fürBedürftige dann beispielsweise: Radieschensalat und Blattsalat,  gebratene Maultaschen mit Béchamel und Peperonata sowie hausgemachtes Apfelkompott. Mmmh!

Heilbronner Tafel erhält zwei Mal pro Woche Menüs des Trappensee-Restaurants

Jeden Dienstag und Donnerstag werden die mit viel Liebe und "im Ehrenamt" hergerichteten Komplett-Menüs (Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch) nun vom Trappensee-Restaurant in Heilbronn an die Heilbronner Tafel geliefert - "jeweils 50 bis 60 Portionen, von Zweier-Teams in unserer großen Küche gekocht", wie Sascha Felten erklärt. Das Fleisch für die Menüs zahlt das Trappensee-Restaurant aus eigener Tasche. Peggy Friedel: "Und alle vegetarischen Reste, die nicht verarbeitet werden können, gehen als Futterspende an den Leintalzoo in Schwaigern."

Rubriklistenbild: © privat

Das könnte Sie auch interessieren