Heilbronn entdecken

Das sind die schönsten Sehenswürdigkeiten in Heilbronn

+
Der Neckar fließt durch die Heilbronner Innenstadt.
  • schließen

Kunstvolle Bauwerke, schöne Parks und jede Menge interessante Hintergründe über die Stadt Heilbronn und ihre Sehenswürdigkeiten.

Umgeben von malerischen Weinbergen ist Heilbronn auch bekannt als die Stadt des Weins. Mit mehr als 130 Weingütern in der Region, gibt es vielerlei Rebensaft zu verkosten. Die Käthchenstadt hat außer gutem Wein und einer schönen Landschaft auch tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. In diesem Artikel zeigen wir, was Heilbronn so interessant und besonders macht.

Heilbronn: Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder mit dem "Hop On Hop Off"-Bus entdecken

Heilbronn kann man auf eigene Faust erkunden, denn die meisten Sehenswürdigkeiten sind gut zu Fuß oder mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen. Man kann aber auch eine Stadtrundfahrt durch Heilbronn machen. Mit dem City-Tour-Bus gibt es die Möglichkeit von Freitag bis Montag, 50 Highlights in 100 Minuten zu sehen. Einfach ein 24-Stunden-Ticket kaufen, einsteigen und dort aussteigen, wo man möchte. Der Audioguide informiert die Gäste während der Fahrt über Kopfhörer mit Geschichten und Anekdoten rund um Stadt. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

"Hop On Hop Off"-Bus

Rote Linie

Blaue Linie

Fahrzeiten

Freitag bis Montag (3 Mal täglich)

17.April bis 6.Oktober 2019 (täglich jede Stunde)

Erwachsene 

18 Euro

9 Euro

Kinder

(4-14)

(zwei Kinder pro Erwachsenen frei)

8 Euro

(zwei Kinder pro Erwachsenen frei)

4 Euro

Start

Haltestelle Ibis Hotel

Dauer

1,5 Stunden

45 Minuten

Auf dem Heilbronner Marktplatz kann man besonders viele Sehenswürdigkeiten entdecken

Bei der Sehenswürdigkeiten-Tour ist der Besuch des Rathauses mit seiner kunstvollen Astronomischen Uhr auf dem Marktplatz in der Innenstadt ein MUSS! Im Innenhof befindet sich der Eingang zur Ehrenhalle zum Gedenken an die Zerstörung während des Zweiten Weltkriegs. Dort kann man an Modellen sehen, wie die Stadt vor dem Luftangriff am 4. Dezember 1944 und danach aussah.

Das Rathaus im Herzen von Heilbronn.

Fast gegenüber und kaum zu übersehen, ist die Kilianskirche. Nicht nur von außen ist das schöne Baukunstwerk erstaunlich, sondern auch von innen. Ein Besuch lohnt sich daher auf jeden Fall. Mehr über die Kilianskirche, findet man im Inneren des Gebäudes. Eine schöne Aussicht über Heilbronn kann man auf dem Turm der Kirche genießen. 

Die Kilianskirche auf dem Kiliansplatz.

Turmbesteigungen

Kirchenführungen

Tickets

Weltladen Heilbronn,

Kirchbrunnenstraße 32

(gegenüber Kilianskirche)

Informationen dazu gibt es im

Pfarrbüro Telefon: 07131/ 868 69 oder bei Frau Rall,

Telefon: 07131/ 171955

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 9.30 bis 17.00

Samstag: 9.30-16.30

April - Oktober (Führungen für Gruppen nach Absprache mit dem Pfarrbüro)

Erwachsene

1,50 Euro

2,00 Euro

Kinder

0,50 Euro

2,00 Euro

Auf dem Marktplatz, auf dem auch jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag der Wochenmarkt, sowie das bekannte Heilbronner Weindorf im Herbst und auch der Weihnachtsmarkt im Winter stattfindet, steht ein Robert-Mayer-Denkmal. Robert Mayer war Arzt und Forscher. Der gebürtige Heilbronner formulierte als einer der ersten Wissenschaftler den "Ersten Hauptsatz der Thermodynamik", der bedeutend für Chemie, Physik und Medizin ist.

Das Robert-Mayer-Denkmal steht neben dem Rathaus.

Heilbronner Wochenmarkt

Ort

Marktplatz Heilbronn

Öffnungszeiten

dienstags und samstags: 7.00-13-00 Uhr

donnerstags: 7.00-18 Uhr

Ein weiteres bekanntes Gebäude befindet sich auf dem Marktplatz: Das gotische Steinhaus. Es ist auch als Käthchenhaus bekannt und erhielt seinen Namen von dem Ritterschauspiel "Das Käthchen von Heilbronn" von Heinrich von Kleist. Es soll das Haus sein, in dem einst das Käthchen mit ihrem Vater lebte.

Das Käthchenhaus auf dem Heilbronner Marktplatz.

Tipp: Heilbronner Sehenswürdigkeiten auf dem Kiliansplatz entdecken

Auf der anderen Seite der Kilianskirche befindet sich der große Kiliansplatz. Unmittelbar neben der Kirche steht der Siebenröhrenbrunnen. Der Brunnen fasste ursprünglich eine Quelle, nach der die Stadt  benannt wurde.

Der Siebenröhrenbrunnen steht auf dem Kiliansplatz.

Gegenüber davon steht der große Musikanten Brunnen. Das Wasser läuft aus den verschiedenen im Brunnen aufgestellten Figuren, die Maskenträger, Musikanten und Instrumente darstellen.

Der Musikanten Brunnen steht ebenfalls auf dem Kiliansplatz.

Sehenswürdigkeiten: In der Heilbronner Sülmerstraße der Hafenmarktturm und die Nikolaikirche

In der Sülmerstraße steht der Hafenmarktturm. Im inneren des Turms findet man ein Gefallenen-Ehrenmal. Jeweils um 11 und 19.20 Uhr ertönen abwechselnd fünf Volkslieder, die an die Luftangriffe am 10. September und am 4. Dezember 1944 auf Heilbronn gedenken.

Hafenmarktturm in der Sülmerstraße.

Turmbesteigungen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10.00-18.00 Uhr

Samstag 10.00-16.00 Uhr

Preise

kostenlos

Zugang

Schlüssel innerhalb der Öffnungszeiten 

in der Tourist-Information 

An Wochenenden im Haus der Stadtgeschichte 

Eine weitere Kirche findet man, wenn man die Sülmerstraße in Richtung K3 entlang läuft. Erstmals erwähnt wurde die Nikolaikirche im Jahr 1351. Bis heute hat das Gebäude für verschiedene Zwecke gedient. Seit 1851 wird es als Gotteshaus genutzt.

Nikolaikirche in der Sülmerstraße.

Sehenswürdigkeiten in Heilbronn entdecken: das Fleisch-, Gerichts- und Hochzeitshaus

In der Kramstraße 1 steht das Fleisch-, Gerichts- und Hochzeitshaus. Zu Beginn tagte dort das reichsständische Gericht. An Wochenenden wurden Hochzeiten und andere Feste gefeiert. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hielten die Heilbronner Metzger, im ursprünglich offenen Erdgeschoss,  ihren Fleischmarkt ab. Heute befindet sich dort ein Restaurant.

Das Fleisch-,Gerichts- und Hochzeitshaus mit Restaurant.

Im Schießhaus befindet sich der schönste Saal in Heilbronn

Heilbronns schönsten Saal findet man im Schießhaus in der Frankfurter Straße 65. Der Rokokosaal diente früher für Veranstaltungen nach Viehmärkten und Schießveranstaltungen auf dem daneben liegenden Hammelwasen. Heute noch kann das Schießhaus gemietet werden. In den Frühling- und Sommermonaten blüht auf dem Gelände der Rosengarten.

Götzen- und Bollwerkturm: Übrig gebliebene Bauwerke der ehemaligen Heilbronner Stadtmauer

Der 30 Meter hohe Götzenturm entstand 1392. Dieser schützte die südwestliche Ecke der spätmittelalterlichen Stadtmauer. Benannt ist er nach Goethes Drama "Der Götz von Berlichingen". 

Der Götzenturm mit dem balancierenden Scheibenmensch auf dem Dach.

Reisende erkundigten sich, als das Drama um 1800 populär wurde, nach dem Schauplatz. Der "Götz" war zwar einmal in Heilbronn inhaftiert, allerdings im Bollwerkturm. Auffälliges Merkmal des Turms: Auf dem Dach balanciert seit 1985 eine Skulptur in Form eines Menschen.

Direkt neben dem Götzenturm befindet sich die gleichnamige Götzenturmbrücke. Seit 2010 dürfen Verliebte ihre Schlösser an der Brücke anbringen. Heute zieren tausende Schlösser die Brücke.

Die Götzenturmbrücke mit unzähligen Liebes-Schlössern.

Der Bollwerkturm wurde früher auch als Hexenturm bezeichnet. Dort wurden unter anderem Ehebrecherinnen und Kindsmörderinnen inhaftiert, bis sie hingerichtet wurden. Der Name stammt aus der Zeit, als die Schweden und Franzosen ein Bollwerk zur besseren Verteidigung einrichteten.

Der Bollwerktum war früher auch als Hexenturm bekannt.

Sehenswürdigkeiten Heilbronn: Schloss umgeben vom Trappensee

Das Trappenseeschlösschen wurde einst für einen holländischen Admiral erbaut und bis 2017 als internationales Kunstauktionshaus genutzt. Ab Ende 2019 soll das Schloss voraussichtlich auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. 

Parks in Heilbronn entdecken: Wertwiesenpark

Der 15 Hektar große Wertwiesenpark befindet sich zwischen der Heilbronner Kernstadt und dem Stadtteil Sontheim. 1985 wurde er auf Ackerland für die Landesgartenschau angelegt. Egal ob picknicken, grillen oder einfach spazieren: Der Wertwiesenpark bietet ein Erholungsangebot für Jung und Alt. Zwei große Spielplätze, ein Wasserspielplatz, eine Halfpipe, ein Kneippbad, ein kleiner See (allerdings kein Badesee), eine privat betriebene Minigolf-Anlage und ein Duft-, Gräser-, sowie Rosengarten befinden sich auf dem weitläufigen Gelände.

Heilbronner Wertwiesenpark im Frühling.

Sehenswürdigkeiten in Heilbronn: Pfühlpark

Der Pfühlpark ist der älteste Park in Heilbronn. Er wurde im Jahr 1996 saniert und attraktiver für die Besucher gestaltet. Auf der neun Hektar großen Anlage befindet sich ein See (ebenfalls kein Badesee), ein Spielplatz und zwei Spiel- und Liegewiesen.

Parks in Heilbronn entdecken: Ziegeleipark

Auf einer ehemaligen Ziegelei im Stadtteil Böckingen wurde ein weiterer 15 Hektar großer Park angelegt. In der Mitte des Parks befindet sich ein See (auch kein Badesee), dessen Ufer abwechslungsreich mit Gras, Kies und Sand gestaltet wurde. Ein Spielplatz und ein besonderer Wasserspielplatz bietet Kindern eine abwechslungsreiche Freizeitfläche. Grillen ist im Ziegeleipark auch erlaubt.

Die Sehenswürdigkeit schlechthin im Jahr 2019: Bundesgartenschau in Heilbronn

Am 17. April eröffnet die 40 Hektar große Bundesgartenschau in Heilbronn. Mit der traditionellen Gartenaustellung entsteht ein neues Stadtquartier: Der Heilbronner Neckarbogen. Neben der Garten- und Stadtausstellung werden von April bis Oktober insgesamt rund 5.000 Veranstaltungen stattfinden . Alle Besucher-Infos rund um Preise, Parken, Übernachtungen und Programm finden sie hier.

Stolpersteine in Heilbronn: Eine Erinnerung an die Opfer 

Schaut man bei der Sehenswürdigkeiten-Tour durch Heilbronn gelegentlich auf den Boden, kann man einen der vielen Stolpersteine entdecken. Man erkennt sie gut an der goldenen Färbung. Jeder Stein ist einer Person gewidmet, die während des Nationalsozialismus verfolgt und von den Nazis ermordet wurde. Die Steine sind an der Stelle platziert, an der die Personen zuletzt gewohnt haben.

Über 400 Stolpersteine gibt es in Heilbronn.

Karte mit allen Heilbronner Sehenswürdigkeiten

Auch interessant

Ausflugsziele  in Heilbronn: Hier findet ihr Möglichkeiten bei tollem Wetter

Ausflugsziele in Heilbronn: Hier findet ihr Möglichkeiten bei schlechtem Wetter

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare