Cool bleiben

Wüsten-Wahnsinn: So schützt das Heilbronner Tierheim seine Bewohner

+
Auch Hunde brauchen Hitzefrei.
  • schließen

Auch Tiere brauchen Hitzefrei. Deshalb hat das Tierheim Heilbronn besondere Maßnahmen gegen die hohen Temperaturen.

Hitzefrei für Gassi-Geher: Da es jetzt richtig heiß wird, hat das Tierheim Heilbronn auf die hohen Temperaturen reagiert und einen Gassi-Stop verordnet. "Das Tierheim Heilbronn hat sich dazu entschlossen, von Dienstag bis einschließlich Freitag wegen der angekündigten Hitze die Hunde nicht zum Spaziergang herauszugeben", steht auf der Facebook-Seite des Heilbronner Tierheims.

Das heißt aber nicht, dass das Tierheim in dieser Zeit geschlossen wird: "Für Interessenten ist ein entspanntes Kennenlernen unserer Hunde in schattigen Bereichen gewährleistet. Die Hunde dürfen bis zur Mittagszeit in die Ausläufe und werden danach ins kühle Hundehaus gesetzt. Am Nachmittag werden sie von den Pflegern für kürzere Zeit in die Ausläufe gebracht, in denen auch kleine Pools zum Abkühlen stehen."

Tierheim Heilbronn: Schutz der Tiere gegen Hitze kommt gut an

Die Reaktionen auf diese Maßnahme sind absolut positiv: "Ihr seid Klasse...immer zum Wohl der Tiere", schreibt ein User. "Sehr vorbildlich!!! Super", schließt sich eine Userin an. Wer also in den kommenden Tagen im Tierheim Heilbronn in der Franz-Reichle-Straße 20 kommen möchte, kann das auch trotz der Hitze tun. Abkühlung gibt es für Mensch und Tier.

Weitere Tiergeschichten aus Heilbronn:

Schafe unter dem Kühlturm: Diese Tiere in Heilbronn erfüllen einen besonderen Zweck.

Schon wieder Küken-Diskussion bei der BUGA: Wanderfalken nisten in direkter Nachbarschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare