Es geht um den Anrufer

Diese Menschen haben für Nöte ein offenes Ohr

+
Hilfe gibt es bei der Telefonseelsorge
  • schließen

Die Telefonseelsorge Heilbronn ist für viele Menschen in der Weihnachtszeit erste Anlaufstelle wenn sie sonst niemanden haben, mit dem sie über Einsamkeit, Trauer und Beziehung reden können.

"Zwei Ohren und einen Mund" - so lautet der Leitgedanke der Heilbronner Telefonseelsorge. Deren Leiter Roland Müller (Name von der Redaktion geändert) sagt: "Es ist wichtig, den Menschen zuzuhören und zu verstehen, bevor man selbst spricht. Daraus entstammt unser Motto." 

Weihnachtszeit beginnt für die Telefonseelsorge Heilbronn bereits im Oktober

Gerade in der Weihnachtszeit hat die Telefonseelsorge HeilbronnHochbetrieb. Es ist das Fest der Liebe und der Familie. Doch viele Menschen haben genau zu dieser Jahreszeit niemanden mehr, mit dem sie über ihre Probleme und Nöte sprechen können. Bereits Ende Oktober erreichen die Frauen und Männer der Telefonseelsorge viele Anrufe von Menschen, die nicht wissen, wie sie die ruhige Zeit des Jahres verbringen sollen.

Erstaunlich ist, dass in und um die Weihnachtszeit genauso viele Männer wie Frauen bei den Helfern am Telefon anrufen - das restliche Jahr ist die Verteilung 75 Prozent Frauen und 25 Prozent Männer. Die Fragen der Anrufer unterscheiden sich aber geschlechterspezifisch. 

Telefonseelsorge Heilbronn: Männer fragen eher nach dem Sinn des Lebens

Männer haben generell mehr Schwierigkeiten mit dem Alleinsein und dem Sinn des Lebens, als Frauen. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin erklärt: "Ein Grund dafür könnte sein, dass Männer sich sehr stark mit dem Beruf identifizieren und nach ihrem Eintritt ins Rentendasein eine Aufgabe fehlt." In ihren Gesprächen hören die Seelsorger oft von dem Gefühl, nicht mehr gebraucht zu werden und ohne Sinn durchs Leben zu gehen.

Darauf haben auch die Mitarbeiter der Telefonseelsorge keine Antwort - aber das ist auch nicht ihre primäre Aufgabe. Der Anrufer bekommt keine maßgeschneiderte Lösungen auf seine Fragen bei der Telefonseelsorge Heilbronn, sondern Hilfe zur Selbsthilfe. Die Telefonseelsorge bietet die Möglichkeit, seine Probleme, Gefühle und Ängste frei und anonym auszusprechen sowie neue Sicht-und Denkweisen  kennenzulernen. Müller: "Oftmals genügt es unseren Anrufern schon, wenn sie einen Blickwinkel von außen auf ihr Problem bekommen."

"Zuhören ist oft wichtiger als Lösungen bieten": Leitmotiv der Telefonseelsorge Heilbronn

"Dabei ist es wichtig, nicht sofort eine Antwort oder gar Lösung zu haben, sondern einfach im Moment für den Anderen da zu sein und herauszufinden, wo das Leid des Anrufers liegt", erklärt eine Seelsorgerin und ergänzt: "Wir sind rund 75 ehren- und hauptamtliche Helfer, aber die wenigsten von uns haben eine medizinische Ausbildung." 

In akuten Situationen kann die Telefonseelsorge Heilbronn den Rettungsdienst nicht ersetzen

In akuten Fällen müssen die Telefonseelsorger auch - nach Rücksprache mit der Leitung der Telefonseelsorge - die Anrufer an den Rettungsdienst verweisen. "Bei uns können sich die Anrufer aussprechen und finden Gehör, aber wir sind kein psychiatrischer Notdienst", sagt Müller. In den meisten der 20.000 Anrufer pro Jahr ist das aber auch nicht nötig und es genügt, mit zwei Ohren und einem Mund den Hilfesuchenden beizustehen.  

Information

Telefonseelsorge Heilbronn|Postfach 3541|74025 Heilbronn

Wenn Sie Hilfe benötigen: 0800/1110111 und 0800/1110222

Auch interessant

Undercover-Einsatz: Eine Nacht im Obdachlosenheim

11,50 Euro pro Nacht: Deshalb müssen Obdachlose in Heilbronner Wohnheimen bezahlen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare