Eine Frage des Geldes 

Tankstellen-Angestellte  (21) verweigert Kauf - Mann schlägt zu!

+
  • schließen

Weil eine Angestellte ihm keinen Alkohol verkaufen wollte schlug ein Unbekannter zu.

Dass ein Kugelschreiber-Halter sich auch als Waffe eignet, hat am Sonntagabend ein noch unbekannter Mann an einer Tankstelle bewiesen. Wie die Polizei berichtet, wollte der Mann Alkohol erwerben - der Kauf wurde ihm jedoch verweigert. 

Heilbronner Tankstelle: Angestellte verweigert Verkauf - Mann schlägt zu 

Der Vorfall ereignete sich an der Tankstelle in der Oststraße in Heilbronn. Ein Mann hatte nicht genügend Geld dabei, um sich Alkohol zu kaufen. Deswegen verweigerte ihm die 21-jährige Angestellte den Verkauf. Daraufhin reagierte der Mann äußerst aggressiv und schlug der jungen Frau mit einem Kugelschreiber-Halter ins Gesicht. Eins der Augen der 21-Jährigen schwoll sofort zu. Nach dem Angriff flüchtete der Unbekannte vom Tatort, berichtet die Polizei. 

Bei dem Schläger handelt es sich laut Beschreibung um einen etwa 1,70 bis 1,75 großen dunkelhaarigen Mann mit gebräuntem Teint. Zudem trug er zum Zeitpunkt der Tat einen Vollbart, sowie eine graue Mütze und einen Armee-Rucksack. Hinweise sind an das Polizeirevier Heilbronn unter der Telefonnummer: 07131/1042500 zurichten. 

Mehr Polizeimeldungen: 

HeilbronnUnbekannte betreiben in Heilbronn viel Aufwand -  Entkommen aber auch mit ordentlichem Diebesgut.

Neckarsulm: Ein Mann wärmt sein Brot unkonventionell auf - Ein Feuer kann gerade noch verhindert werden.

Künzelsau: Ein Auto knallt gegen eine Mauer - wohl doch kein illegales Rennen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare