Stadt investiert im großen Stile

Schwimmkurs-Offensive für Kinder – Stadt Heilbronn investiert Mega-Summe

  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen

Die Corona-Krise hat Schwimmbäder und Schwimmkurse zum Erliegen gebracht. Vor allem für Kinder ist diese Lage sehr gefährlich. Deswegen startet die Stadt Heilbronn eine Schwimmkurs-Offensive.

Nach Schätzungen der baden-württembergischen Schwimmverbände haben etwa 100.000 Kinder seit Beginn der Corona-Pandemie nicht oder nicht sicher schwimmen gelernt. Um gegenzusteuern hatte das Ministerium Mitte Juni ein Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit mit einem Volumen von 900.000 Euro aufgelegt. Nun hat das Sportministerium in Baden-Württemberg die Zuschüsse für Schwimmkurse für Kinder sogar auf zwei Millionen Euro erhöht.

Dass Schwimmkurse für Kindern ein wichtiges Thema ist, sieht man nicht nur auf Landesebene. Denn: Auch die Stadt Heilbronn geht in die Offensive und will mehr als 32.000 Euro in die Schwimmkurse für Kinder investieren.

Heilbronn: Schwimmkurs-Offensive – 300 Kinder stehen bei TSG Heilbronn auf Warteliste

Monatelang waren Schwimmbäder dicht und Schwimmkurse fielen aus. Deshalb können mehr Kinder denn je nicht oder nicht genug schwimmen. Nun ist der Sommer endlich da und die Badesee- und Freibad-Saison ist voll im Gange. Doch gerade das kühle Nass kann für Kinder schnell gefährlich werden, vor allem wenn die Kleinen noch nicht schwimmen können.

Im Jahr 2018 betrug die Zahl der Nichtschwimmer unter Kindern je nach Heilbronner Stadtteil 20 bis 35 Prozent. Alleine in Heilbronn stehen 300 Kinder auf der Warteliste beim größten Sportverein der Stadt, der TSG Heilbronn und wollen schwimmen lernen. Mit einer Schwimmkurs-Offensive will die Stadt dem jetzt Abhilfe schaffen. Laut SWR waren sich die vertretenen Parteien im Heilbronner Gemeinderat selten so einig wie beim Thema Schwimmkurse für Kinder.

Heilbronn: Schwimmkurs-Offensive für Kinder – Stadt investiert Mega-Summe

Jetzt, nachdem die Corona-Maßnahmen gelockert wurden und Schwimmkurse wieder möglich sind, will die Heilbronner Stadtverwaltung 32.700 Euro in die Schwimmkurs-Offensive für Kinder investieren. Das Geld dafür kommt, wie SWR weiter berichtet, aus einem Hilfspaket, das der Gemeinderat für die Zeit nach der Pandemie bereitgestellt hat.

Das Geld für die Schwimmkurse wäre nun da, ein Personalproblem ist jedoch, für Manfred Knodel von der TSG Heilbronn, immer noch vorhanden. Denn sein Verein habe nur eine begrenzte Zahl an Schwimmtrainern. Deshalb bilde die TSG inzwischen auch Kinder zu Übungsleitern aus, die dann von Erwachsenen begleitet werden. Aber reicht das wirklich aus?

Wie Altin Zhegrova vom Jugend-, Kultur- und Sportamt erklärt, geht es bei den Schwimmkursen nicht darum, aus Kindern große Schwimmmeister zu machen, sondern ihnen die Grundlagen zu vermitteln – also das Seepferdchen-Abzeichen.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema