1. echo24
  2. Heilbronn

Schüsse in Heilbronn: Versuchter Raub mit Schreckschusswaffe – Neue Details

Erstellt:

Von: Christina Eppel, Julia Cuprakowa

Kommentare

Heilbronn: Die mutmaßlichen Täter bedrohten ihre Opfer mit einer Schreckschusswaffe. (Symbolbild)
Heilbronn: Die mutmaßlichen Täter bedrohten ihre Opfer mit einer Schreckschusswaffe. (Symbolbild) © Oliver Killig/ dpa

In der Wollhausstraße in Heilbronn wurden am Montagabend zwei Personen mit einer Waffe bedroht.

Update, 25. März: Am Montagabend (21. März) kam es in Heilbronn zu einem versuchten bewaffneten Raubüberfall – dabei sollen sogar mehrere Schüsse gefallen sein. Nun steht ein 38-Jähriger im Verdacht, gegen 20 Uhr in der Wollhausstraße in Heilbronn im Rahmen einer Auseinandersetzung mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole in Richtung einer 47-Jährigen und eines 37-Jährigen abgeben zu haben, wie die Polizei Heilbronn in einer Mitteilung berichtet.

Schüsse in Heilbronn: Versuchter Raub mit Schreckschusswaffe – Tatverdächtiger festgenommen

Laut Polizei konnte der 37-jährige Mann offenbar zuerst flüchten, woraufhin der Tatverdächtige ihn kurzzeitig unter weiterer Schussabgabe verfolgt hatte. Anschließend kehrte der 38-jährige mutmaßliche Täter zurück und versuchte, der 47-jährigen Frau unter Vorhalt der Waffe Bargeld wegzunehmen. Dabei wurde die Geschädigte leicht verletzt, konnte jedoch mit dem Geld flüchten und Hilfe rufen, wie die Polizei Heilbronn weiter mitteilte.

Nach der Tat wurde der 38-jährige Tatverdächtige mit Haftbefehl gesucht und konnte bereits am Mittwoch, 23. März, im Innenstadtbereich Heilbronn durch Fahndungskräfte der Kriminalpolizei festgenommen werden. Die Tatwaffe wurde ebenfalls gefunden und sichergestellt. Laut Polizei wurde der Tatverdächtige heute (25. März) dem Haftrichter des Amtsgerichts Heilbronn vorgeführt, der per Haftbefehl entschied, dass der 38-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wird.

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll ein zweiter, bislang unbekannter Täter mit einer Holzlatte an der Tat beteiligt gewesen sein. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei hierzu dauern an.

Schüsse in Heilbronn: Polizei sucht nach Raub dringend Zeugen

Erstmeldung, 22. März: Schüsse in Heilbronn – am Montagabend, 21. März 2022, wurden zwei Passanten in der Wollhausstraße Opfer eines Raubdelikts. Gegen 20 Uhr wurden der 37-jährige Mann und eine 47 Jahre alte Frau von einem Unbekannten mit einer Waffe bedroht, eine weitere Person befand sich bei dem mutmaßlichen Täter.

Um das Bargeld der beiden Geschädigten zu erpressen, feuerte der Mann sogar mehrere Schüsse aus seiner Schreckschusswaffe in deren Richtung ab – glücklicherweise konnten die beiden Bedrohten flüchten und Hilfe rufen.

Heilbronn: Raubüberfall in der Wollhausstraße – Polizei sucht Zeugen

Doch bisher konnten der mutmaßliche Täter und sein Komplize nicht gefasst werden, die Kriminalpolizei Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun dringend um Zeugenhinweise. Der Appell: Wer die Tat oder auch nur die Täter gesehen hat oder Informationen zu den Hintergründen geben kann, soll sich bitte unter der Telefonnummer 07131 104 4444 melden. Eine genauere Täterbeschreibung hat die Polizei Heilbronn bisher nicht herausgegeben.

Auch interessant

Kommentare