Zwei Einsätze an einem Nachmittag

Polizei muss mit zwölf Streifen zu Schlägerei ausrücken

+
Symbolbild.
  • schließen

Gleich zwei Mal werden die Beamten in die Heilbronner Innenstadt gerufen.

Am Samstagabend mussten verschiedene Polizeireviere gleich zwei Mal gemeinsam mit einem Großaufgebot anrücken. Sowohl in der Heilbronner Kaiserstraße als auch auf dem Marktplatz waren offensichtlich zwei Männergruppen aufeinander losgegangen.

Kurz vor 18 Uhr musste die Polizei erstmals los. In der Kaiserstraße sei eine Prügelei im Gange. Doch als die Beamten eintrafen, waren die Beteiligten schon nicht mehr vor Ort. Laut Polizei wurde ermittelt, dass  etwa acht Männern auf drei andere eingeschlagen haben sollen. Der Grund der Auseinandersetzung blieb allerdings unentdeckt, genauso wie die Täter.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Gegen 19.15 Uhr dann ein neuer Einsatz für die Polizisten: Auf dem Marktplatz würden mehrere Männer mit Gürteln aufeinander einschlagen. Offensichtlich handelte es sich bei Tätern und Opfern um dieselben Personen. Alle sollen Asylbewerber aus dem Irak und Syrien gewesen sein. Dieses Mal erlitten die drei Opfer leichte Verletzungen.

Mithilfe der eingesetzten ZWÖLF Streifen konnten zwar die Personalien von einigen Tatverdächtigen ermittelt werden, die tatsächliche Art der Beteiligung des Einzelnen blieb jedoch im Unklaren. Zur Tatzeit hielten sich nach Schätzung der eingesetzten Polizeikräfte zwischen 60 und 80 teils jugendliche Asylbewerber am Marktplatz auf.

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News: hier

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare