Entsetzen, als sie auf ihr Bett schaut

Junge Frau kriegt plötzlich Ausschlag - das ist der eklige Grund dafür

+
Eklig: Schädlingsbekämpfer Johann Ekov zeigt auf eine tote Bettwanze.
  • schließen

Mitten bei der Arbeit fängt ihre Haut stark an zu jucken - und dann wird alles noch schlimmer. Erst ein Schädlingsbekämpfer aus Heilbronn kann die Leiden einer jungen Frau beenden.

Mitten bei der Arbeit fängt er plötzlich an: der juckende Ausschlag an den Armen. Die junge Frau aus der Region Heilbronn sagt: "Ich konnte mir die Ursache dafür nicht erklären, dachte zunächst an eine Allergie." Bis sie eines Tages an der Ecke ihres Bettlakens etwas Dunkles entdeckt: Überall sind "kleine Käfer".

Aber nicht nur da. Auch das Wohnzimmer und das Schlafzimmer ihrer Mutter sind von stechenden Bettwanzen befallen. Anfangs versucht die junge Frau, das Problem noch selbst in den Griff zu bekommen, denn "man schämt sich ja für sowas". Als jedoch alles nicht hilft, sie vor allem im folgenden Sommer immer schlimmer gestochen wird, deshalb kaum noch schlafen kann und der Umzug in ihre Eigentumswohnung ansteht, ruft sie professionelle Hilfe.

Heilbronner Schädlingsbekämpfer: "Bettwanzen haben nichts mit mangelnder Hygiene zu tun!"

Da kommt Johann Ekov, zusammen mit Timur Zhukenov Inhaber der Heilbronner Schädlingsbekämpfungsfirma Effective Concept, ins Spiel. Der Experte räumt erst einmal das Gerücht aus, dass Bettwanzen etwas mit mangelnder Hygiene zu tun haben: "Das ist Unsinn! Die Schädlinge werden immer eingeschleppt." Wie im Fall der jungen Frau, deren Mutter das lästige Ungeziefer wohl aus dem Polen-Urlaub mitgebracht hat.

Schädlingsbekämpfer Johann Ekov untersucht die Matratze nach Bettwanzenbefall.

Schädlingsbekämpfer Johann Ekov aus Heilbronn schaut sich zunächst die Wohnung an, sichtet genauestens das Bettwanzenvorkommen. Am besten wäre die Bekämpfung mittels Wärmeverfahren, doch dazu benötigt es eines Starkstromanschlusses. Und der fehlt im gesamten Haus. Also doch Spritzen - in vier Behandlungen mit vier verschiedenen Wirkstoffgruppen, Ekov erklärt: "Das ist notwendig, weil Schädlinge gewisse Resistenzen bilden." Für die Bekämpfung mit Insektengift müssen die Bewohner die Wohnung für vier Stunden verlassen.

Heilbronn: Tote Bettwanzen und ihre ausgetrockneten Eier werden bei der Schädlingsbekämpfung abgesaugt

Nach der dritten Behandlung der gesamten Wohnung inspiziert Johann Ekov nochmal genauestens das Zimmer der jungen Frau, saugt letzte tote Bettwanzen und deren ausgetrocknete Eier ab.  Die beste Meldung: Der Befall ist weg. Deshalb gibt Ekov ihr grünes Licht für den Umzug in die neue Eigentumswohnung. Und den tritt die junge Frau jetzt mit ganz großer Erleichterung an. 

Anders als die Bettwanze zählt die derzeit in der Region häufig auftretende Bernstein-Waldschabe nicht zu den Schädlingen. Anders als Ratten. Und die fühlen sich bei sommerlichen Temperaturen besonders wohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare