Undankbar!

Betrunkener Radler greift nach Sturz Sanitäter an

+
Symbolbild.
  • schließen

Die beiden Helfer wollen den Mann eigentlich versorgen. Doch das passt ihm offenbar nicht.

Schlechter Dank für schnelle Hilfe! Bei einem tätlichen Angriff eines gestürzten Radfahrers hatten zwei Rettungssanitäter am Sonntagabend Glück im Unglück. Der Radfahrer war offenbar stark alkoholisiert und wollte sich nicht behandeln lassen.

Der 49-Jährige stürzte gegen 20.30 Uhr an der Heilbronner Frankfurter Straße, Ecke Weststraße - wohl weil er betrunken war - in den Grünstreifen und blieb dort liegen.

Laut Polizei wollten Rettungssanitäter dem Gestürzten zu Hilfe kommen und ihn notfalls medizinisch versorgen. Dies quittierte der 49-Jährige aber mit einem Angriff

Die alarmierte Polizei nahm den betrunkenen Mann mit zu einer Blutprobe. Zudem musste er die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen, da er sich weiterhin aggressiv und völlig uneinsichtig verhielt. Die Sanitäter kamen mit einem Schrecken davon, verletzt wurden sie nicht.

Mehr zum Thema:

Tödlicher Badeunfall: Mann brach sich wohl das Genick

Künzelsau: Zwei Tage altes Kälbchen spurlos verschwunden

Alle Polizei-News: hier

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare