Zeugen gesucht

Alter Friedhof in Heilbronn: Mann hört Hilfeschrei und wird selbst zum Opfer

+
Symbolbild
  • schließen

In Heilbronn wurde ein Mann am alten Friedhof überfallen, nachdem er einen Hilfeschrei hörte. Die Polizei sucht Zeugen.

○ Mann hört Hilfeschreie am alten Friedhof
○ Sechs junge Männer überfallen den Mann
○ Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Heilbronn

Das ist einfach nur bitter! Ein 45-Jähriger Mann wollte eigentlich nur helfen. Aber: Er wurde dann selbst zum Opfer. Was ist passiert? 

Heilbronn: Mann wollte helfen und wird zum Opfer

Am frühen Montagabend war ein 45-Jähriger auf dem alten Friedhof in Heilbronn unterwegs als er einen Hilferuf hörte. Nur Augenblicke später wurde er von einer Gruppe von etwa sechs jungen Männern angegangen und mit Fäusten zu Boden geschlagen. Als er am Boden lag, war der Überfall aber noch nicht zu Ende. Die Männer ließen nicht von ihm ab und malträtierten den Mann weiter mit Schlägen und Tritten. 

Junge Männer rauben Mann in Heilbronn aus

Dann entrissen sie ihm sein Mobiltelefon und bemächtigten sich auch der Geldbörse des Mannes. Danach suchten sie das Weite. Die Täter sollen türkisch oder arabisch gesprochen haben und alle etwa 21 Jahre alt gewesen sein. Nun sucht die Polizei Zeugen, die sich am Montag zwischen 17.45 und 18.15 in der Nähe des alten Friedhofs aufgehalten haben und Hinweise auf die Täter geben können. Auch woher der Hilfeschrei kam ist bislang unbekannt. Wer etwas zur Klärung des Sachverhalts beitragen kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Nummer 071311042500 zu melden.

Heilbronn: Mann bekommt Pfefferspray ins Gesicht

Eine Begegnung der anderen Art hatte auch ein Mann, der auf dem Nachhauseweg war. Er wurde um Zigaretten gebeten und bekam dann Pfefferspray ins Gesicht.
Und am Landgericht in Heilbronn hat ein unfassbarer Prozess begonnen! Ein Vater soll Apparate gebaut haben, um seinen Sohn zu missbrauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare