Brand am Rathaus Heilbronn

Nach Containerbrand am Heilbronner Rathaus: Polizei erwischt Täter dank Social-Media

+
Die Rathausfassade wurde bei dem Brand beschädigt.
  • schließen

Am Rathaus in Heilbronn kam es im Dezember zu einem Containerbrand. Es entstand ein hoher Schaden. Nach einer Fahndung erhält die Polizei viele Hinweise.

○ Am 23. Dezember 2019 bricht ein Feuer im Altpapier-Container am Heilbronner Rathaus aus.
○ Die Rathausfassade wurde stark beschädigt.
○ Die Polizei fahndet mit Foto und Personenbeschreibung nach den Tätern - mit Erfolg.

Nach Containerbrand am Heilbronner Rathaus: Polizei erwischt Täter dank Social-Media

Update vom 14. März: Gegen 14 Uhr brannten am 23. Dezember 2019 im Innenhof des Heilbronner Rathauses Sonnenschirme, die dort gelagert waren - die Flammen griffen schnell auf einen Papiercontainer und die Fassade über. Dank des Einsatzes der Heilbronner Feuerwehr entstand kein größerer Gebäudebrand - auch wurde glücklicherweise niemand verletzt. Das Rathaus musste jedoch wegen starker Rauchentwicklung evakuiert werden.

Das Feuer hatte Folgen: Nicht nur die Fassade wurde beschädigt, auch die Gaststätte, welche sich im Erdgeschoss des Heilbronner Rathauses befindet, wurde in Mitleidenschaft gezogen. Dort verrußten die Toiletten so stark, dass diese nur noch teilweise benutzbar waren. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro.

Heilbronn: Brand am Rathaus - Polizei erhält nach Fahndung viele Hinweise

Die Tat war jedoch aufgezeichnet worden: durch im Innenhof des Rathauses installierte Kameras. Auf den Videoaufnahmen waren Personen deutlich zu erkennen. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurden diese Bilder am 28. Februar (wir berichteten) für eine Öffentlichkeitsfahndung veröffentlicht. Mit Erfolg! Insbesondere über die Social-Media-Kanäle gingen danach zahlreiche Hinweise bei der Polizei Heilbronn ein. Dank eines dieser Hinweise konnte ein 14-jähriger, mittlerweile geständiger, dringend Tatverdächtiger ermittelt werden.

Nach Containerbrand am Heilbronner Rathaus: Polizei fahndet mit Foto nach Tätern

Update vom 28. Februar: Am 23. Dezember 2019 ging ein Altpapier-Container im Innenhof des Heilbronner Rathauses plötzlich in Flammen auf. Das Feuer griff auf Sonnenschirme über, welche an der Gebäudewand des Rathauses angelehnt waren. Die Außenfassade und mehrere Fenster wurden beschädigt, der entstandene Sachschaden beträgt etwa 50.000 €. Jetzt sucht die Polizei Heilbronn zwei Jugendliche wegen schwerer Brandstiftung.

Die beiden mutmaßlichen Täter wurden gefilmt, als sie das Feuer im Innenhof des Heilbronner Rathauses legten. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich hierbei "mit hoher Wahrscheinlichkeit um zwei männliche Jugendliche im Alter zwischen 13 bis 16 Jahren". Zur Fahndung wurden sowohl Bilder als auch eine Personenbeschreibung veröffentlicht.

Polizei Heilbronn fahndet nach Brandstiftung: Personenbeschreibung und Foto veröffentlicht

Die erste Person ist männlich, etwa 1,75 Meter, begleitet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einem schwarzen Kapuzenpullover mit weißem Markenzeichen (vermutlich Adidas) im Brustbereich, einer schwarzen Hose und hellen Socken. Zudem hat der Gesuchte braune und kurze welligen Haare. 

Die zweite Person ist ebenfalls männlich und etwa 1,65 Meter groß. Er trägt ein Kapuzenoberteil in Flecktarn(Camouflage) mit schwarz, beigen oder grünlichen Muster, eine schwarze Hose, schwarz-weiße Sportschuhe sowie einen Kurzhaarschnitt.

Wer die Personen erkennt oder Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Heilbronn unter  07131/104-4444, Heilbronn.KD.K2.HDJR@polizei.bwl.de oder direkt vor Ort: Polizeipräsidium Heilbronn, Haus des Jugendrechts, Allee 6, 74072 Heilbronn.

Heilbronn: Mehrere tausend Euro Sachschaden bei Feuer am Rathaus

Update vom 27. Dezember: Am Montag, 23. Dezember, gegen 14 Uhr fing ein Altpapier-Container im Rathausinnenhof Feuer. Bei dem Brand wurden die Rathausfassade und mehrere Fenster beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 50.000 Euro, berichtet swr.de. 

Mit sieben Fahrzeugen rückten insgesamt 22 Feuerwehreinsatzkräften an. Die Rathaus-Mitarbeiter mussten ihren Arbeitsplatz verlassen, da Rauch in das Gebäude gelang. 

Ein Dachstuhlbrand in Heilbronn löst im Februar einen nächtlichen Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei aus. 

Heilbronn: Container-Brand im Rathausinnenhof

Update vom 23. Dezember, 15.15 Uhr: Nach ersten Informationen brach das Feuer in einem Altpapier-Container aus. Die Mitarbeiter des Rathauses mussten das Gebäude verlassen. Bei dem Brand wurde offenbar die Rathausfassade beschädigt. Auch zwei Fenster sind wohl geplatzt. Die Brandursache ist weiterhin unklar. 

Container-Brand am Heilbronner Rathaus: Feuerwehr vor Ort

Erstmeldung vom 23. Dezember, 14.50 Uhr: In Heilbronn kam es am Montag, 23.12 gegen 14 Uhr zu einem Containerbrand im Rathausinnenhof.  Die alarmierten Feuerwehreinsatzkräfte konnten das Feuer schnell löschen. 

Brand am Heilbronner Rathaus: Feuerwehr im Einsatz

Auf echo24.de-Anfrage wurde dabei niemand verletzt. Wie es zu dem Brand kam, ist bisher unklar. Die Polizei ermittelt. 

Weitere Informationen folgen...

Weitere Feuerwehreinsätze in Heilbronn und Region:

Bei einem Brand in Neudenau Ende November ist die Brandursache bisher immer noch unklar. 

In Sinsheim fing ein Kissen Feuer. Mehrere Bewohner bei dem Brand wurden verletzt

Feuerdrama im Krefelder Zoo: Mehr als 30 Tiere sterben. Die Affen im Leintalzoo sind jedoch sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema