Rätsel für die Polizei

Radfahrerin aus dem Nichts mit Pfefferspray angegriffen - dann wurde alles noch kurioser

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei weiß bislang nicht, warum dieFrau mit Pfefferspray angegriffen wurde. Doch das ist nicht die einzige offene Frage.

Ein Rätsel gibt ein Vorfall am Abend des vergangenen Freitags der Polizei in Heilbronn auf. Die Beamten wurden auf den Friedensplatz gerufen, weil dort eine Radfahrerin kurz nach 20 Uhr von einem Unbekannten mit Pfefferspray angegriffen worden sei. Doch auch danach blieb der Einsatz rätselhaft.

Der Täter flüchtete, ohne dass klar wurde, was er eigentlich wollte. Als das 60 Jahre alte Opfer von den Polizisten befragt wurde, kam der Sohn der Frau hinzu. Der 38-Jährige war sichtlich alkoholisiert, war zunächst seiner Mutter gegenüber aggressiv und schrie dann auch die Beamten an.

Da er keine Ruhe gab und sich auch weigerte, seine Personalien anzugeben, wurde er zu Boden gebracht, wo ihm dann Handschließen angelegt wurden. Dabei wehrte er sich so heftig, dass beide Polizisten leichte Verletzungen erlitten. Wer das Pfefferspray nach der Mutter sprühte und warum der Sohn so ausrastete blieb unklar.

Mehr Polizeimeldungen:

Ohne Grund: 16-Jähriger geh auf Busfahrer los

Horror-Unfall auf A6: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare