Durch Handschuh durch verletzt

Mann bespuckt und beißt Polizistin

+
Symbolbild.
  • schließen

Warum der 30-Jährige so aggressiv reagierte, ist nicht klar.

Eigentlich waren Polizisten aus einem ganz anderen Grund in einem Gebäude in Heilbronn. Letztlich mussten sie sich mit einem aggressiven 30-Jährigen auseinandersetzen.

Die Beamten wollten am frühen Donnerstagmorgen einen Ausländer festnehmen, der abgeschoben werden soll. Nachdem die Polizisten einen Tipp bekommen hatten, dachten sie, der Gesuchte habe sich in dem Haus versteckt.

Sie trafen allerdings nur drei Männer an, die sich sofort aggressiv gegen die Beamten stellten. Zwei mussten mit Gewalt zu Boden gebracht werden. Dem 30-Jährigen wurden Handschließen angelegt, da er sich nicht beruhigen wollte.

Dabei und auch danach spuckte er einer Polizeibeamtin und einem Beamten ins Gesicht. Als er die Polizistin wieder anspucken wollte, drückte ihm diese den Kopf zur Seite. Dabei biss er ihr durch den Lederhandschuh hindurch in die Hand.

Sie erlitt dadurch eine Wunde, ihr Kollege wurde an der Hand verletzt. Warum der bislang nicht polizeibekannte Kroate so aggressiv gegen die Polizeibeamten auftrat, ist unklar. Gegen ihn wird ermittelt wegen Widerstandes, Beleidigung und Körperverletzung.

Mehr zum Thema:

Von Lkw überrollt: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Mit 194 km/h geblitzt! Touristen lassen es krachen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare