Der Schein trügt! 

Instagram-Videodreh löst Polizei-Großeinsatz aus 

+
Schockierte Passanten alarmierten die Polizei! 
  • schließen

Schockierte Passanten alarmieren die Polizei! 

  • Am Mittwoch gegen 19 Uhr wurde die Heilbronner Polizei alarmiert. 
  • Mehrere vermummte Männer bedrohten einen auf dem Boden liegenden Mann mit Schusswaffen. 
  • Die Ermittlungen ergaben ein ganz anderes Szenario. 

Eine Szene wie aus einem Actionfilm bot sich Heilbronner Polizeibeamten beim Silcherforum. 

Heilbronn: Vermummte mit Schusswaffen bedrohen am Boden liegenden Mann 

An das Schlimmste dachten zwei Passanten als sie vermummte Personen sahen, die mit Schusswaffen einen am Boden liegenden Mann bedrohten. Sofort riefen sie die Polizei. Die alarmierten Beamten rückte mit mehreren Streifenwagen an und fanden die Situation wie folgt vor. 

"Fünf Vermummte standen um einen auf dem Boden liegenden Mann und zielten mit Schusswaffen auf ihn", teilt die Polizei Heilbronn mit. Daraufhin drohten die Beamten ihrerseits den Schusswaffengebrauch an. Sie forderten die fünf Männer auf, die Waffen wegzuwerfen und sich auf den Boden zu legen. Dies taten auch alle Beteiligten widerstandslos. Doch die Situation war ganz anders als gedacht!  

Denn die Ermittlungen ergaben, dass die neun bis 49 Jahre alten männlichen Personen Spielzeugwaffen benutzten. Sie drehten einen Kurzfilm für den  Instagram-Account eines der Beteiligten. Nun wird geprüft, ob die Gruppe die Kosten für den Polizeieinsatz tragen muss.

Weitere Filmreife Polizeieinsätze in Heilbronn und Umgebung: 

In Bad Friedrichshall überrascht eine Seniorin einen Einbrecher. 

In Eppingen findet eine Schäferhündin nicht wieder nach Hause und bietet die Polizei um Hilfe 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema