Polizei sucht Zeugen

Heilbronn: Mann wird verletzt gefunden und stirbt - Obduktion bestätigt grausamen Verdacht!

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen
  • Simon Mones
    Simon Mones
    schließen

Nach dem Tod eines Mannes in Heilbronn steht nun das Obduktionsergebnis fest. Es war eine Gewalttat!

  • Der Polizei in Heilbronn wurde ein Unfall am Alten Friedhof gemeldet.
  • Die Obduktion bestätigt eine Gewalttat.
  • Jetzt werden Zeugen gesucht.

Heilbronn: Mann wird verletzt gefunden und stirbt - Obduktion bestätigt grausamen Verdacht!

Update, 16. Oktober: Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der seltsame Fall in Heilbronn, bei dem ein älterer Mann schwer verletzt neben seinem Fahrrad gefunden wurde und kurze Zeit später verstarb, ist das Ergebnis einer Gewalttat. Wochenlang standen die Ermittler vor der Frage: War es ein außergewöhnlicher Radunfall? Denn die Verletzungen des Mannes passten nicht zu einem solchen.

Die Obduktion des Verstorbenen bestätigte nun laut Polizei den Verdacht, dass der Mann in Heilbronn einer Gewalttat zum Opfer fiel. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Beamten suchen nach Zeugen.

Seltsamer Fall stellt Polizei in Heilbronn vor Rätsel - Zeugen gesucht!

Erstmeldung, 08. September: Ein Verkehrsunfall von Sonntagnachmittag stellt die Heilbronner Polizei vor ein großes Rätsel. Um 14.38 wurde dem Polizeirevier eine verletzte Person am Alten Friedhof gemeldet. Dort war ein Fahrradfahrer ohne Fremdeinwirkung gestürzt und lag regungslos am Boden. So zumindest die Informationen, die die Beamten erhalten hatten.

Vor Ort fanden die Polizisten den 70-jährigen Radler aus Heilbronn auch vor, allerdings ergaben erste Untersuchungen Zweifel am geschilderten Unfallhergang, da der Mann Verletzungen erlitten hatte, die damit nicht in Einklang zubringen waren. Entsprechend informierten die Beamten, die den Unfall am Denkmal des Alten Friedhofs in Heilbronn aufnahmen, die Kollegen von der Kriminalpolizei.

Heilbronn: Polizei hat Zweifel am Unfallhergang

Die weiteren Ermittlungen in diesem rätselhaften Fall ergaben, dass der 70-Jährige auch schwere innere Verletzungen erlitten hatten. Wie die Polizei mitteilte, sind Schläge oder Tritte als Ursache nicht ausgeschlossen. Da das Opfer nach wie vor nicht ansprechbar ist und in Lebensgefahr schwebt, ist die Kriminalpolizei auf die Hilfe von Zeugen angewiesen, um den tatsächlichen Unfallhergang zu klären, und ob es vorher eine Auseinandersetzung gegeben hatte, an der der Heilbronner beteiligt war.

Der 70-Jährige ist laut der Beschreibung der Polizei etwa 1,50 Meter groß, normal gebaut und hat einen grauen Vollbart und Haare sowie eine ausgeprägte Glatze am Oberkopf. Zudem hat der Mann im Stirnbereich eine auffallende Hauptverfärbung. Bekleidet war der Fahrradfahrer aus Heilbronn mit einer beigen Jacke, einem schwarzen Pulli und einer blauen Jeans. Möglicherweise trug das Opfer auch eine blaue Trainingshose. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Damenrad in bordeaux mit einem Einkaufskorb auf dem Gepäckträger.

Heilbronn: Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen, die den Mann am Sonntag vor 14.38 gesehen haben oder möglicherweise eine Auseinandersetzung auf oder in der Nähe des Alten Friedhofs beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Die Polizei sucht auch in anderen Fällen dringend nach Zeugen

Auch in anderen Fällen sucht die Polizei dringend nach Zeugen. So haben im August Unbekannte in Heilbronn Dutzende Autos zerkratzt. Bereits im März startete die Polizei einen Zeugenaufruf. Damals wurde ein Mann bei einem Streit schwer verletzt. Die Polizei in Stuttgart suchte nach einem rätselhaften Todesfall Ende Juli ebenfalls nach Zeugen. Eine Passantin hatte Ende Juli die Leiche eines Motorradfahrers gefunden.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema