Mehr Informationen folgen

Heilbronn: Auto erfasst Fußgängerin (34) - jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Nach einem Unfall kommt es in Heilbronn zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
+
Nach einem Unfall kommt es in Heilbronn zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer
    schließen

Heilbronn: Erste Details zum Unfallhergang bekannt. Jetzt lässt die Staatsanwaltschaft den Fall überprüfen.

Update vom 19. April, 15:35 Uhr: Die Polizei Heilbronn gibt erste Details zum Unfallhergang bekannt. Zunächst war in den frühen Morgenstunden noch nicht klar, wie es zur Kollision zwischen einem Auto und einer Fußgängerin kommen konnte.

Wie die Polizei inzwischen mitgeteilt hat, ereignete sich der Unfall in Heilbronn gegen 5.45 Uhr. Ein 63-Jähriger war mit seinem Auto auf der Stuttgarter Straße unterwegs. An der Fußgängerampel an der Einmündung zur Schmollerstraße überquerte eine 34-Jährige dem Bericht zur Folge die Straße - jedoch ohne auf die für die Fußgänger „Rot“ zeigende Ampel zu achten.

Heilbronn: Auto erfasst Fußgängerin frontal

In der Folge erfasste der Mann die Frau frontal mit seinem Fiat. Mit schweren Verletzungen wurde sie anschließend im Krankenhaus behandelt. Zur Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Gutachten eines Sachverständigen durch die Staatsanwaltschaft Heilbronn angeordnet.

Heilbronn: Schwerer Unfall am Morgen – Fußgängerin von Pkw erfasst

Erstmeldung vom 19. April, 6.20 Uhr: Die Polizei Heilbronn meldet am Dienstagmorgen um kurz nach 6 Uhr einen schweren Verkehrsunfall in Heilbronn. Dabei ist nach ersten Informationen eine Fußgängerin beim Überqueren der Stuttgarter Straße von einem Pkw angefahren worden. Der Vorfall ereignete sich auf Höhe der Schmollerstraße. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Unfallstelle ist aktuell nur einspurig passierbar.