2,8 Promille

Betrunkener torkelt durch Heilbronn und hinterlässt Spur der Zerstörung

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Mann hat es erst auf Autos abgesehen, dann sind Menschen im Weg und zum Schluss kommt es richtig heftig.

Torkeln kann teuer werden. Diese Erfahrung machte ein 29-Jähriger am Freitagabend in Heilbronn. Bei seinem Weg durch die Innenstadt hinterließ er Zerstörung.

Der Mann schlug zunächst mit der Faust gegen die Scheiben von auf der Allee stehenden Autos und torkelte anschließend durch den Außenbereich eines Dönerladens. Dabei rempelte er mehrere dort sitzende Gäste an.

Heilbronn: Betrunkener muss Rausch in Zelle ausschlafen

Dann wurden seine Schwankungen so heftig, dass er mit großer Wucht gegen die Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäfts fiel. Die Scheibe ging dadurch zu Bruch.

Anschließend hielt ihn ein Passant fest, bis die Polizei eintraf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Er musste den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen und dort seinen Rausch ausschlafen.

Mehr Polizeimeldungen

Zwei Jungs kommen auf dumme Idee: Jetzt ermittelt die Polizei gegen die Kinder

Diebstahl in Döner-Bude: Einbrecher macht großen Fehler

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare