Ermittlungen gegen über 100 Personen

43 Verdächtige in Haft! Polizei zerschlägt Drogenring in Heilbronn

+
Die Polizei beschlagnahmte unter anderem Drogen und Waffen.
  • schließen

43 Verdächtige in Haft! Ermittlungen gegen über 100 Personen! Die Polizei zerschlägt die Drogenszene, die sich rund um den Kiliansplatz gebildet hatte.

Fast ein Jahr lang dauerten die verdeckten Ermittlungen rund um den Kiliansplatz an. Nun können Polizei und Staatsanwaltschaft von Heilbronn einen großen Erfolg vermelden. Monatelang hat die Polizei in verschiedenen verdeckten Ermittlungen die Drogendealer-Szene in der Heilbronner Fußgängerzone beobachtet. 43 Verdächtige befinden sich in Haft. Dazu kommen über 100 weitere Ermittlungsverfahren.

Polizei macht Drogen-Kontaktszene mitten in Heilbronn aus

Die intensive Arbeit der Beamten begann bereits im September 2017. Unter dem Namen "Pokerface" ermittelten die Polizisten zunächst gegen vier Täter. Sie hatten Marihuana im zweistelligen Kilobereich bezogen und anschließend im Raum Heilbronn vertickt. Nachdem die Täter zuvor jeden Tag im Bereich der Heilbronner Innenstadt unterwegs waren, wurden sie im Dezember festgenommen.

Doch die Polizei gab sich damit noch lange nicht zufrieden. Im Rahmen der verdeckten Maßnahmen wurde eine ganze Kontaktszene erkannt. Vier weitere Männer hatten das Betäubungsmittel gekauft und anschließend wiederum Kunden bedient. Auch diese Männer wurden inhaftiert, nachdem die Staatsanwaltschaft hierzu im März 2018 den Antrag gestellt hatte.

Drogenverkauf in Heilbronn: Rund um die Kilianskirche und in der Fußgängerzone

Im April 2018 wurde dann die Ermittlungsgruppe "Käthchen" gegründet. So sollte die Kontaktszene weiter unter die Lupe genommen werden. In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft und dem Landeskriminalamt soll die Drogenszene in der Heilbronner Innenstadt langfristig komplett zerschlagen werden. Und zwar mit Lieferanten und Hintermännern.

Ein herber Schlag wurde den Dealern schon jetzt versetzt. Zwei weitere Gruppierungen wurden mittlerweile von der Polizei identifiziert. Eine war rund um die Kilianskirche tätig und verkaufte dort Marihuana, XTC-Tabletten und Kokaingemische. Die andere handelte mit Ecstasy und Kokaingemischen in der Fußgängerzone. Neben den Gruppen konnten auch zwei Einzeltäter sowie der Lieferant der XTC-Tabletten überführt werden.

Polizei fahndet noch nach einem Drogentäter

Aufgrund dieser Erkenntnisse erließ das Amtsgericht Heilbronn gegen insgesamt 43 Personen Untersuchungshaftbefehle. In der Zwischenzeit wurden mehr als 100 Ermittlungsverfahren - wegen des unerlaubten Handels und des gewerbsmäßigen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln (BtM) sowie wegen des unerlaubten Handels mit BtM in nicht geringer Menge und wegen des unerlaubten Handels mit BtM in nicht geringer Menge unter Mitführung von Waffen sowie dem Erwerb von BtM - eingeleitet.

Heilbronner Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

Es wurden etwa 2,2 Kilogramm Marihuana, mehr als 2200 XTC-Tabletten und etwa 70 Gramm Kokaingemisch sichergestellt. Darüber hinaus wurden diverse Waffen sichergestellt, welche teilweise bei den BtM-Geschäften mitgeführt oder in den Wohnungen vorrätig gehalten wurden. Es handelte sich um Reizstoffsprühgeräte, Stichwaffen und Schreckschusswaffen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare