Beteiligte hatten offenbar exzessiv Drogen konsumiert

Schwere Straftat in Heilbronn? Leblose Person entpuppt sich als...

Im Zusammenhang mit Organisierter Kriminalität und Steuerhinterziehung unternimmt die Polizei in Berlin und Brandenburg eine Großrazzia (Archiv). Foto: Paul Zinken/dpa
+
Die Polizei fand am Mittwochabend in Heilbronn-Böckingen eine zunächst völlig verworrene Sachlage vor. (Symbolfoto)
  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Als die Polizei in der Großgartacher Straße in Heilbronn-Böckingen ankommt, stellt sich die Sachlage zunächst als völlig verworren dar.

Heilbronn - Was ist denn da passiert? Ein zunächst unklarer Vorfall, der durchaus darauf schließen ließ, dass im Bereich der Großgartacher Straße in Heilbronn-Böckingen möglicherweise eine schwere Straftat begangen worden war, führte am Mittwochabend zu einem Großeinsatz von Rettungsdienst und Polizei. Zunächst ging gegen 21.35 Uhr bei der Polizei Heilbronn ein Notruf ein. Dessen Inhalt: Vor einem Gebäude im Heilbronner Stadtteil Böckingen befinde sich angeblich eine Menschenansammlung - sowie eine leblose Person! Diese leblose Person soll dann offenbar in eine nahe gelegene Wohnung getragen worden sein und könnte möglicherweise das Opfer einer Straftat geworden sein. Das waren zunächst die Mutmaßungen des Zeugen am Telefon.

Beim Eintreffen der Polizei - die am gestrigen Mittwoch unter anderem auch das Einhalten der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Raum Heilbronn kontrolliert hatte - nahmen die Beamten der Polizei Heilbronn aufgrund der unklaren Sachlage in der Großgartacher Straße in Heilbronn-Böckingen zunächst drei Menschen vorläufig fest.

Polizei Heilbronn: Drogen Grund für seltsames Verhalten in Böckingen

Im Verlauf der weiteren polizeilichen Maßnahmen stellte sich die leblose Person glücklicherweise lediglich als stark rauschmittelbeeinflusst heraus. Hinweise auf eine Gewalttat gab es erfreulicherweise nicht. Die beteiligten Personen wohnten nahe des Einsatzorts in Heilbronn-Böckingen oder waren am Mittwochabend dort zu Besuch. Und bald wurde auch der Grund für das merkwürdige Verhalten der Beteiligten klar: Sie hatten zuvor exzessiv Rauschmitteln zugesprochen, wie die Polizei Heilbronn in einer Meldung berichtet.

An diesem Donnerstagvormittag musste die Polizei zudem wegen eines Verkehrsunfalls in der Salzstraße in Heilbronn ausrücken. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Güterzug und einem Lastwagen. Auch bei diesem Zwischenfall wurde offenbar niemand verletzt. Allerdings kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema