Zeugenaufruf der Heilbronner Polizei

"Ich will Leute töten": Zweimal wird in Heilbronn die Pistole gezückt

+
Symbolbild
  • schließen

Am Wochenende ist es gleich zweifach zu Übergriffen mit Pistolen in Heilbronn gekommen. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Was war denn am Wochenende in Heilbronn los? Die Polizei ermittelt in zwei Fällen von Bedrohung mit einer Schusswaffe: Am frühen Sonntagmorgen wurde kurz nach 2.30 Uhr die Polizei informiert, da ein Mann in Heilbronn auf dem Parkplatz einer Diskothek in der Gottlieb-Daimler-Straße seine Ex-Freundin zuerst geschlagen und anschließend mit einer Pistole bedroht habe. Auch zwei Freundinnen der 19-Jährigen habe er nach Polizeiangaben mit der Waffe bedroht. Als die Polizei eintraf, war der Tatverdächtige bereits geflüchtet. Der 21-Jährige konnte aber später von einer Streife in Neckarsulm festgenommen werden. Die Waffe wurde im Kofferraum seines PKW gefunden. Es handelt sich um eine Schreckschusspistole. 

Mit Pistole in Heilbronn unterwegs - Polizei bittet um Mithilfe

Bereits am Samstagmorgen waren gegen 5 Uhr ein Mann und eine Frau zu Fuß in der Heilbronner Karlstraße unterwegs. Im Bereich zwischen der Fußgängerzone und der Allee kam ihnen ein Mann in einem grauen Jogginganzug entgegen. Als die Frau ihn fragte, was er heute noch vorhabe, antwortete er, dass er Leute töten wolle. Dann zog er eine silberfarbene Pistole, mit der er auf das Paar zielte. Die beiden Bedrohten flüchteten daraufhin in Richtung Sülmerstraße. Die alarmierte Polizei leitete umgehend eine Fahndung mit mehreren Streifen ein. Der Täter war aber bereits verschwunden. 

Polizei Heilbronn: Beschreibung des Tatverdächtigen

Er wurde beschrieben als etwa 1,80 Meter großer, etwa 30 Jahre alter, schlanker südländischer Typ mit dunklem Teint. Er sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise auf ihn gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131/104-2500.

Auch interessant:

Parkendes Auto gerammt: Frau bei Unfall in Untergruppenbach schwer verletzt

Senior übersieht Auto eines 22-Jährigen: Schwerer Unfall zwischen Nordheim und Dürrenzimmern

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare